Cookies

Cookie-Nutzung

Gas Kühlschrank – für einen autarken Campingurlaub

Der Gas Kühlschrank arbeitet auf der Grundlage der Verdunstungskälte und ist mit einem sogenannten Absorber ausgestattet. Der Einsatzbereich bezieht sich auf alle Gelegenheiten, an denen keine konstante Stromzufuhr gewährleistet kann. Sowohl beim Camping als auch im Wohnwagen sind die Gasmodelle gern gesehen und überzeugen mit einem leisen Betrieb. Wir stellen dir im folgenden Ratgeber alle Einzelheiten näher vor.
Besonderheiten
  • sehr leise
  • für den mobilen Einsatz
  • kompakte Größe
  • ohne Stromanschluss
  • kein Wartungsaufwand

Gas Kühlschränke Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Gas Kühlschrank basiert auf der Technik eines Absorber Modells und besitzt keine beweglichen Verschleißteile. Daher hält er Vibrationen stand und kann problemlos unterwegs eingesetzt werden.
  • Die Geräte sind vollkommen unabhängig von einer Stromversorgung und lassen sich bequem mit einer Gaskartusche oder mit einer kleinen Gasflasche betreiben.
  • Der Betrieb funktioniert nahezu geräuschlos und stört daher auch nicht die Nachtruhe auf dem Campingplatz oder im Wohnwagen. Allerdings ist die Kühlleistung eingeschränkt und stark von der Umgebungstemperatur abhängig.

Dometic CombiCool Absorber-Kühlbox

Dometic CombiCool Absorber-Kühlbox
Besonderheiten
  • arbeitet lautlos
  • für Gasanschluss
  • robust verarbeitet
  • Gewicht: 16 kg
  • 58 Liter Inhalt
164,94 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Dometic Kühlbox kann nicht nur mit Gas betrieben werden. Sie ist auch für den Einsatz im Auto mit 12 Volt und für die Steckdose geeignet. So bleibst du bei den Anschlüssen besonders flexibel. Der Gas-Anschluss funktioniert mit einem Druck von 50 mbar, wenn du auf den Strom verzichten muss. Daher eignet sich das Modell sehr gut zum Camping oder im Wohnwagen. Die Kühlung erfolgt dank Absorber-Technik und ist demnach lautlos im Betrieb. Die Leistung orientiert sich an der Umgebungstemperatur. So erreicht die Kühlbox etwa 25 °C weniger, als die Umgebung selbst. Darüber hinaus begeistert das Modell mit einem robusten Gehäuse und einem sehr modernen Design. Achte jedoch darauf, die Kühlbox durch den Absorber immer in waagerechter Position zu betreiben. Insgesamt stehen dir 58 Liter Inhalt zur Verfügung bei einem Gewicht von nur 16 kg.
Die Kunden loben die starke Kühlleistung, obwohl es sich um einen Absorberkühlschrank handelt. Nach dem Einschalten dauert es nur wenige Stunden, bis in der Kühlbox eine angenehme Temperatur herrscht. Ist das Modell zu kalt eingestellt, gefrieren dir die Lebensmittel und Getränke sogar. Allerdings darf hier die Außentemperatur nicht zu hoch sein. In schräger Position verliert die Kühlbox an Leistung oder stellt das System komplett ein. Dafür ist in den Kundenmeinungen von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis die Rede. Die Kühlbox könnte nur etwas besser verarbeitet sein, da viele Scharniere aus Kunststoff bestehen und einer starken Belastung vielleicht nicht standhalten. Außerdem sind Gebrauchsspuren, wie Kratzer oder Dellen sehr schnell zu erkennen.

VorteileNachteile
  • leise im Betrieb
  • großes Volumen
  • gute Kühlleistung
  • zuverlässiger Gasbetrieb
  • starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • auf waagerechte Position achten
  • Gebrauchsspuren schnell sichtbar

Dometic Kühlschrank CombiCool RF-60

Dometic Kühlschrank CombiCool RF-60
Besonderheiten
  • Volumen 58 Liter
  • leiser Betrieb
  • 30 mbar
  • verstellbare Einlegeböden
  • Sicherheitstürschloss
544,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Bei diesem Modell handelt es sich nicht um eine Kühlbox, sondern um einen kleinen Kühlschrank für den mobilen Einsatz. Er kann durch die verschiedenen Anschlüsse gut beim Camping, im Wohnwagen oder komplett autark betrieben werden. Du bekommst ein Volumen von 58 Litern und eine sehr gute Kühlleistung. Störgeräusche oder Vibrationen sind bei der Absorber-Technik nicht zu finden, sodass du dich auf einen leisen Betrieb verlassen kannst. Gleichzeitig bietet sich ein variabler Innenraum an mit verstellbaren Einlegeböden und Türablagen. Ein Sicherheitstürschloss in angebracht, um den Kühlschrank verschließen zu können und es gibt eine Belüftungsoption. Diese ist nützlich, wenn das Modell gerade nicht in Betrieb ist. In die Türablagen passen problemlos 1,5 Liter Flaschen, aber auch andere Lebensmittel bekommst du in dem geräumigen Innenraum unter. Von außen besteht der Kühlschrank aus einem stabilen Stahlblech und besitzt eine Tür mit einem Rahmen aus Kunststoff. Die Front ist mit einer Aluminium-Blende verziert.
Da es sich um eine richtige Kühlschrankform handelt, wird das CombiCool Modell gerne in Wohnmobilen und unterwegs eingesetzt. Die Kunden beschreiben eine gute Kühlleistung und eine einfache Bedienung. Dabei kann sogar der Türanschlag noch gewechselt werden. Die optimale Temperatur ist etwa 5 Stunden nach dem Einschalten erreicht. Außerdem wählst du bequem zwischen dem Gasbetrieb oder dem Stromanschluss. Generell sind die Nutzer positiv von dem Modell überrascht und sind vom dem leisten und geräuschlosen Betrieb begeistert. Punktabzug gibt es bei der fehlenden Beleuchtung, da so der Innenraum recht dunkel wirken kann.

VorteileNachteile
  • mehrere Betriebsarten
  • großer Innenraum
  • schnelle Kühlleistung
  • flexible Ablagen
  • kaum Betriebsgeräusche
  • keine Leuchte

Freistehender Gaskühlschrank CombiCool RF62

Freistehender Gaskühlschrank CombiCool RF62
Besonderheiten
  • Nutzinhalt 54 Liter
  • Energieklasse F
  • Farbe: Weiß
  • geräuschloser Betrieb
  • Gasanschluss 50 mbar
449,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Ein würdiger Nachfolger ist der CombiCool RF62, der auch als Gaskühlschrank bezeichnet werden kann. Er lässt sich durch die Absorber-Technologie vollkommen leise betrieben und ist daher ideal zum Camping oder für die Schlafräume im Wohnwagen geeignet. Du bekommst einen Inhalt von 54 Litern und davon 5 Liter als Gefrierbereich. Somit kannst du dich auf eine hohe Kühlleistung verlassen, ob nun am Stromanschluss oder am Gasanschluss. In der Tür sind zwei Ablagefächer vorhanden, die auch für 1,5 Liter Flaschen ausgelegt sind. Darüber hinaus gibt es auch bei diesem Modell ein Sicherheitstürschloss und eine Belüftungsoption. Die Einlegeböden im Inneren sind in der Höhe verstellbar und sorgen damit für noch mehr Flexibilität. Das komplette Modell ist in der Farbe Weiß gehalten und einfach zu bedienen.
Kunden fällt sofort die oben angebrachte Armatur auf. Dadurch ist bei der Bedienung kein Bücken nötig. Außerdem kann der Türanschlag bei Bedarf noch auf die andere Seite umgebaut werden. Begeisterung gibt es ebenso bei der Kühlleistung. In allen Betriebsarten erreicht das Model nicht nur kühle Temperaturen, sondern bedient den Gefrierbereich mit bis zu -21 °C. Nur im Gasbetrieb ist das Gefrierfach etwas wärmer bei -15 °C. Die volle Kühlung ist dabei nach 5 Stunden richtig erreicht. Auch hier musst du auf einen waagerechten Stand achten. Vermisst wird eine Kontrollleuchte im Strombetrieb, dass der Kühlschrank auch wirklich eingeschaltet ist.

VorteileNachteile
  • weißes Design
  • großer Nutzinhalt
  • mit Eisfach
  • geräuschloser Betrieb
  • schnelle Kühlleistung
  • Energieklasse F
  • Kontrollleuchte fehlt

Dometic CombiCool Absorber-Kühlbox

Dometic CombiCool Absorber-Kühlbox
Besonderheiten
  • Nutzinhalt 31 Liter
  • klappbarer Deckel
  • Gasanschluss 50 mbar
  • Stehhöhe für Flaschen
  • robustes Gehäuse
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Dometic Kühlbox RC 1600 kann dank Absorber-Technologie flexibel eingesetzt werden. Sowohl beim Camping als auch im Wohnwagen lässt sie sich variabel über einen 12 Volt Anschluss, 230 Volt oder Gas betreiben. Die Geräusche sind dabei so leise, dass sie keine Nachtruhe stören. Das Gehäuse zeigt sich sehr robust in einer silbernen Farbe. Im Inneren bekommst du einen Nutzinhalt von 31 Litern. Dabei bleibt die Stehhöhe für 2 Liter Flaschen erhalten. Du kannst also Getränke und Lebensmittel problemlos lagern. Die Kühlung erreicht bis zu 30 °C unter Umgebungstemperatur. An den Seiten gibt es zwei Griffe für einen einfachen Transport. Der Deckel wird nach oben hin geöffnet, um Flaschen leichter entnehmen zu können. Den Betriebsmodus wählst du ganz einfach über einen Drehschalter.
In den Kundenmeinungen ist von einer guten Kühlleistung die Rede. Solange die Box nicht in der prallen Sonne steht und sich die Umgebungstemperatur in Grenzen hält, erreicht sie einen angenehm kühlen Innenraum. Mit Gas ist die Leistung deutlich besser als am 12 Volt Anschluss. Außerdem zeigt der Deckel eine Gummidichtung, um den Kälteverlust zu mindern. Vom Gewicht her zeigt sich das Modell etwas schwerer, als einfache Kühlboxen. Dennoch kann sie flexibel eingesetzt werden. Den Kunden fehlt allerdings eine Betriebsanzeige, ob die Box auch wirklich kühlt.

VorteileNachteile
  • großes Nutzvolumen
  • absolut geräuschlos
  • Deckel zum Aufklappen
  • sehr gute Kühlleistung
  • keine Betriebsanzeige

Gas Kühlschrank Ratgeber: geräuschlos und autark

Kühlen ohne Strom ist bei diesen Modellen kein Problem. Statt an eine Steckdose angeschlossen zu sein funktionieren die Kühlschränke im Gasbetrieb. Sie erreichen eine ebenso gute Kühlleistung für Lebensmittel und Getränke und funktionieren vollkommen autark vom Stromnetz. Das heißt: vor allem beim Camping, unterwegs oder im Wohnwagen finden diese Kühlschränke ihren Einsatz. Schon nach wenigen Stunden Betrieb ist die Kühlleistung erreicht. Zudem besitzt die Technik nur einen geringen Wartungsaufwand und eine lange Lebensdauer. Der Absorber läuft vollkommen lautlos und stört demnach auch keine Nachtruhe. Worauf du beim Betrieb achten musst, welches Gas eingesetzt wird und wie praxistauglich die Gaskühlschränke wirklich sind, zeigen dir die Informationen im folgenden Ratgeber genauer.

Funktionsweise eines Gas Kühlschranks – mit integriertem Absorber

Jeder Gas Kühlschrank basiert auf der Absorber-Technologie. Dabei handelt es sich um ein hermetisch abgeriegeltes System aus verschiedenen Stahlrohren. In ihnen befindet sich ein Gemisch aus Wasser und Ammoniak. Der Kocher erhitzt zunächst das Gemisch und bezieht dabei die Energie aus der Gasflamme. Dadurch entstehen Ammoniakdampf und die übrige Lösung mit etwas weniger Ammoniak. Der Dampf wird danach in den Kondensator geleitet und hier wieder verflüssigt. Durch diesen Vorgang gibt er Wärme an die Umgebung ab. Der Verdampfer entzieht wiederum dem Innenraum die Temperatur und sorgt hier für angenehm kühle Zustände. Zuletzt verbinden sich die beiden Lösungen wieder miteinander und der Kreislauf beginnt von vorn.

Grundlage ist hier die Verdunstungskälte. Dir ist auch deutlich schneller kalt mit nasser Haut als mit trockener Haut bei gleicher Umgebungstemperatur. Durch die Verdunstung auf der Haut wird dem Körper Energie entzogen und du frierst. Ähnlich kannst du dir die Funktionsweise im Gas Kühlschrank vorstellen. Da das System komplett abgeriegelt ist, gibt es keine beweglichen Teile. Der Kühlschrank hält also dem Transport unterwegs problemlos stand und muss nicht häufig gewartet werden. Eine lange Lebensdauer ist bei diesen Geräten gewiss.

Die Funktionsweise wird dir im folgenden Video genauer erläutert. Dabei steht das Thema Krisenprävention mit einem Gaskühlschrank mehr im Vordergrund:

Vorteile und Nachteile des Gas Kühlschranks

Der Gas Kühlschrank kann komplett ohne Anbindung an das Stromnetz betrieben werden. Die Autarkie gehört also zu den wichtigsten Vorteilen. Darüber hinaus läuft das Modell sehr leise und erreicht innerhalb von wenigen Stunden die gewünschte Temperatur. Du brauchst als nicht auf Kühlleistung verzichten. Dafür muss du immer für Nachschub in der Gaszufuhr sorgen und auf einen geraden Stand achten. In Schräglage funktioniert der Absorber nämlich nicht richtig und es kommt zu einer geringeren Leistung. Darüber hinaus ist die Technik immer von der Umgebungstemperatur abhängig. Trotzdem kann über den Gasbetrieb so viel Kälte erzeugt werden, dass es sogar kleine Modelle mit Gefrierteil gibt.

VorteileNachteile
  • geräuschloser Betrieb
  • autarker Einsatz
  • unabhängig und flexibel
  • für unterwegs geeignet
  • lange Lebensdauer
  • gute Kühlleistung
  • starke Wärmeentwicklung
  • Betrieb nicht in Schräglage
  • abhängig von Außentemperatur

Im Vergleich zu den Kompressor-Modellen schneidet der Gas Kühlschrank mit seinem Absorber etwas schlechter ab. Durch den Kühlprozess entsteht eine recht große Wärme, die an den Außenbereich abgegeben wird. Wer das Gerät im Sommer in seinem Wohnwagen betriebt, hat hier also mit noch höheren Temperaturen zu kämpfen. Nicht zu unterschätzen ist hier, dass der Betrieb auch von der Umgebungstemperatur abhängt. Manche Modelle schaffen nur ca. 25°C weniger, als die Außentemperatur vorgibt. Wenn im Sommer also locker 30 Grad erreicht werden, wird der Kühlschrank nicht kälter als 5°C sein.

Hinweis
Wer mit dem Wohnwagen unterwegs ist, achtet auf eine gerade Standfläche. Wer schräg parken muss oder bei seinem Aufstellungsort nicht viel Auswahlmöglichkeiten hat, muss Abstriche bei der Kühlleistung machen. Das schränkt deine Flexibilität ein Stück weit ein.

Der Betrieb mit Gas – auf den Gasdruck achten

Beim eines Gas Kühlschranks ist unbedingt auf den Gasdruck zu achten. Viele Geräte arbeiten mit einem Gasdruck von 50 mbar. Andere wiederum brauchen nur 30 mbar, was vor allem von der Größe und der Kühlleistung abhängig ist. Demnach gibt es zwei unterschiedliche Gasanschlüsse, die hier berücksichtigt werden müssen. Achte bei den Geräten darauf, ob ein Adapter zur Verfügung steht oder es einen speziellen Umschalter gibt, wenn mit einem anderen Druck gearbeitet werden soll. Am besten sind also Kühlschränke, die wahlweise mit 30 mbar oder 50 mbar betrieben werden können. Die Regulierung der Temperatur erfolgt im Gasbetrieb etwas anders. Hier gibt es einen zusätzlichen Schalter bei den meisten Modellen, statt des Thermostatreglers.

Der Verbrauch ist bei den Geräten sehr unterschiedlich. Man rechnet etwa 200 – 300 Gramm am Tag, wenn eine Kühlung für 24 Stunden erreicht werden soll. Wer das Kühlsystem jedoch nicht auf die maximale Stufe stellt, spart Gas und kommt mit einer Kartusche oder Flasche natürlich deutlich weiter. Eine gängige Kartusche reicht meist für einen Betrieb von mehreren Tagen. Große Gasflaschen sind für eine Kühlleistung von ganzen Wochen ausgelegt.

Wichtig
Ein Schlauch für den Gasbetrieb wird nie mit den Geräten geliefert. Dieser gehört jedoch zu den Zubehörteilen und sollte bei der Anschaffung berücksichtigt werden. Meist handelt es sich um ein linksdrehendes Gewinde mit der Größe ¼ Zoll.

Der Schlauchanschluss ist dann auf der Rückseite des Kühlschranks zu finden. Allerdings braucht er hier entsprechend viel Platz und kann störend wirken, wenn du den Kühlschrank möglichst eng in den Wohnwagen integrieren willst. Wer das Modell zu nach An Schränke oder Wände schiebt, klemmt möglicherweise den Schlauch ein. Gleichzeitig kann dieser zur Stolperfalle werden. Abhilfe schafft jedoch ein Winkel von 90 Grad, der problemlos an den Anschluss geschraubt werden kann. Er leitet den Schlauch senkrecht nach unten und sorgt für mehr Platz.

Die Verbindung zur Gasflasche – Schnellkupplung möglich

Der Gas Kühlschrank muss also immer fest mit einer Gaskartusche oder einer Gasflasche verbunden sein. In der Regel brauchst du hierfür einen Schraubenschlüssel, um die Elemente festzuziehen. Wechselt der Kühlschrank aber beispielsweise auf einem Roadtrip häufiger den Standort, kann dieses Anschrauben sehr lästig sein. Eine Schnellkupplung ist dann die richtige Lösung. Sie kommt entweder direkt an den Verbindungswinkel oder kann mit einem kurzen Schlauchstück angeschraubt werden.

Manche kleineren Kühlboxen sind nur für den Betrieb mit einer Gaskartusche vorgesehen. Große Flaschen lassen sich hier nicht anschließen. Folgende Varianten stehen zur Auswahl:

  • Schraubkartuschen
  • MSF-1a Ventilkartuschen
  • Stechkartuschen

Gaskartuschen sind deutlich leichter und platzsparender anzubringen. Außerdem lassen sich fast alle Camping-Kühlschränke damit betreiben. Neben der Flexibilität könnte die Kartusche auch eine Kostenersparnis bringen und hält bei nicht zu starker Kühlleistung auch ausreichend lange.

Wie groß soll der Gas Kühlschrank sein?

Wer seinen Kühlschrank mit Gas betreiben will, setzt natürlich auf eine gewisse Flexibilität. Ob Kühlbox oder Kühlschrank bleibt natürlich dir überlassen. Wichtig ist nur, wie gut sich der Innenraum aufteilen lässt und wie viel Getränke und Lebensmittel wirklich in dem Modell unterkommen. Die meisten Kühlschränke besitzen etwa 30 bis 60 Liter Volumen und reicht für zwei Personen locker aus. Natürlich musst du immer wieder für Nachschub sorgen.

Beachte bei der Größe aber nicht nur den Bedarf an gekühlten Produkten, sondern auch den Platz in Wohnwagen, Auto oder auf dem Campingplatz. Je größer das Modell, desto schlechter lässt es sich transportieren. Von dem Gewicht mal abgesehen brauchst du auch eine geeignete Nische. Viele Campingfahrzeuge sind bereits vorgefertigt und für ein sehr kleines Modell ausgelegt. Nimm hier genau die Maße, bevor du dich für einen Artikel entscheidest.

Hinweis
Neben der Größe stellt sich die Frage nach dem Gefrierfach. Dieses bringt deutlich mehr Komfort, ist jedoch nicht für Dauerfrost ausgelegt. Außerdem musst du etwas Platz im Innenraum für das kleine Fach hergeben.

Flexibler Anschluss – auch Strom und 12V möglich

Einen reinen Gaskühlschrank gibt es nur selten. Die meisten Modelle sind flexibel in ihren Anschlussmöglichkeiten und können auch über das Stromnetz betrieben werden. Dafür steht dir ein ganz normaler 230V Stecker zur Verfügung. So nutzt du die Kühlbox beispielsweise auch im Hotel oder deiner Ferienwohnung. Wer im Auto unterwegs ist kann auf den 12V Betrieb umschalten. So speist die Lichtmaschine auch die Kühlleistung, erreicht aber meist nicht so kalte Temperaturen.

Kaufkriterien für Gas Kühlschränke – Anschluss und Druck

Den Gas Kühlschrank gibt es für den Heimbedarf, wenn auf Strom verzichtet werden soll. Die Modelle sind autark, dienen der Krisenprävention und sind auf dem nächsten Campingausflug unverzichtbar. Trotzdem solltest du die verschiedenen Kaufkriterien genau mit deinen Ansprüchen abgleichen.

KriteriumHinweise
Anschluss
  • mit Gasflasche oder Gaskartusche
  • auf den Gasdruck achten
  • 30 mbar oder 50 mbar
  • Druckminderer möglich
Maße
  • eher kompakt
  • passen in kleine Nischen
  • Platz im Wohnmobil vorher messen
  • Personenanzahl berücksichtigen
  • ca. 30 bis 80 Liter Inhalt
Geräuschpegel
  • komplett lautlos
  • stört nicht die Nachtruhe
  • ideal beim Campen
  • keine lauten Lüfter
  • keine Vibration
Einsatzbereich
  • Camping
  • Wohnwagen
  • Wohnmobil
  • Ferienhaus
  • Hotelzimmer
Ausstattung
  • mit Kühlschranktür
  • mit Klappdeckel
  • Türanschlag wechselbar
  • mehrere Ablegen
  • Türablagen
  • Beleuchtung
  • Gefrierfach

Kostenpunkt: Modelle ab 150 Euro

Je nach Größe und Ausstattung berechnet sich der Preis der Kühlschränke. Günstige Geräte oder eher kleinere Kühlboxen sind bereits ab 100 – 150 Euro zu haben. Diese lassen sich neben dem Stromanschluss auch mit Gas betrieben. Allerdings hast du dann keine Aufteilungsmöglichkeiten im Inneren und meist einen aufklappbaren Deckel. Wer wirklich einen Minikühlschrank mit Gasanschluss sucht, muss mit über 300 Euro rechnen. Modelle mit zusätzlichem Gefrier- oder Kältefach sind noch etwas teurer. Dafür können sie auch mit einer größeren Gasflasche betrieben werden und sorgen für einen längeren Betrieb. Achte am besten neben den Preis etwas auf den Verbrauch, denn auch hier gibt es feine Unterschiede.

Pflege und Wartung – Gasleitung regelmäßig prüfen

Jeder Gas Kühlschrank muss natürlich sauber gehalten und regelmäßig ausgewischt werden. Bei Nichtgebrauch lüftest du den Innenraum regelmäßig, damit sich keine schlechten Gerüche absetzen. Da es sich um die Absorber-Technik handelt, sind die Modelle größtenteils wartungsfrei. Dennoch solltest du immer einen Blick auf den Gasanschluss und den Gasschlauch haben. Ein kleines Leck wird hier zur größeren Gefahr und darf nicht unerkannt bleiben. Im Sinne deiner eigenen Sicherheit prüfst du am besten den Schlauch noch vor dem Anschluss auf kleine Risse. Es gibt ein spezielles Silikonspray, das sich zum Aufdecken derartiger Lecks eignet. Auch die Verbindungen sind so noch besser zu prüfen und schließen ein Gasleck aus.

Beliebte Hersteller – Dometic, Tristar und Syntrox

Gas Kühlschränke bekommst du am besten im Campingzubehör oder im Ausstattungsbereich für Wohnwagen und Wohnmobile. Namhafte Hersteller gibt es nur wenige, die sich auf diesem Markt etablieren konnten. Zu den bekanntesten gehören:

HerstellerBesonderheiten
Dometic
  • gegründet 1974
  • Teil der Waeco-Firma
  • Große Kühlboxen
  • auch kleine Kühlschränke
  • robuste Verarbeitung
  • funktionelles Design
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Tristar
  • im Fernsehen beworbene Produkte
  • eher kleinere Kühlboxen
  • nur teilweise mit Gas zu betreiben
Syntrox
  • lautlose Geräte
  • Absorber-Technologie
  • modernes Design
  • flexible Aufteilung
  • nicht alle Modelle für Gasanschluss geeignet

Darüber hinaus kannst du dich auch mit den Modellen folgender Hersteller näher befassen:

  • Bomann
  • Amstyle

FAQ – die wichtigsten Fragen zum Gas Kühlschrank

FrageAntwort
Wie lange braucht ein Gas Kühlschrank, um zu kühlen?Im Vergleich zu den gängigen Kompressor-Modellen braucht ein Gas Kühlschrank oder eine Kühlbox deutlich länger für die gewünschte Temperatur. Nach dem Einschalten kann es bis zu 5 Stunden und länger brauchen, um die ersten Getränke oder Lebensmittel zu kühlen. Je nach Größe solltest du dem Kühlschrank einen halben Tag Vorlauf gewähren.
Wie viel Gas verbraucht der Kühlschrank?Zum Abschätzen der Gasmenge solltest du den Verbrauch deines Geräts genauer kennen. Die meisten Kühlboxen Verbrauchen etwa 10 Gramm Gas in der Stunde. Das ergibt einen Verbrauch von etwa 240 Gramm Gas am Tag. Je mehr Kühlleistung gefordert ist und je größer der Kühlschrank, desto mehr Verbrauch wirst du auch haben. Eine einfache Kartusche reicht demnach für einen Tag Dauerbetrieb. Mit größeren Schraubkartuschen kommst du bis zu zwei Tage und große Gasflaschen reichen für etwa 3 Wochen.
Welches Gas für den Kühlschrank?Die Vielzahl der Geräte wird mit herkömmlichem Propangas betrieben. Du bekommst es in großen Gasflaschen oder auch in kleineren Kartuschen, je nach Anschluss und Dauer des Betriebs.
Ist das Gas im Kühlschrank giftig?Propan ist ein farbloses, aber brennbares Gas. Da es nicht geruchlos ist, bemerkst du den Unterschied in der Luft sofort. In diesem Fall sollte sofort die Gaszufuhr abgedreht und der Raum ordentlich gelüftet werden. Sei Vorsichtig mit Feuerzeugen und anderen Feuerquellen in der Nähe der Gasflasche. Außerdem darf das Gas nicht in Unmengen eingeatmet werden, da es sonst Schläfrigkeit und bewusstlose Zustände hervorruft.
Gas Kühlschrank geht immer aus – was tun?Geht der Gas Kühlschrank immer aus, muss es nicht unbedingt an einem Defekt liegen. Manchmal bläst der Wind einfach nur die Flamme aus. Hinter dem Lüftungsgitter siehst du bei vielen Geräten auch, ob der Fühler in der Flamme steht oder einen Defekt hat. Dieser sorgt für die dauerhafte Gaszufuhr, wenn er eine bestimmte Temperatur erreicht hat. Derart kleine Elemente lassen sich als Ersatzteil oder Zubehör nachkaufen und mit wenigen Handgriffen reparieren.

Weiterführendes

Stiftung Warentest & Ökotest 2020

MagazinLink
Stiftung Warentest
Ökotest

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben