Cookies

Cookie-Nutzung

Auto Kühlschrank – kompakte Kühlbox zum Transport

Ein Auto Kühlschrank ist natürlich für den flexiblen Einsatz unterwegs geeignet. Es gibt ihn in verschiedenen Größen, sodass er bequem hinter Fahrersitz oder gar im Kofferraum seinen Platz findet. Als Anschlussmöglichkeiten sind der Zigarettenanzünder sowie die gängige Steckdose zu sehen. Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, worauf du bei der Auswahl der neuen Kühlbox achten musst und welche technischen Unterschiede es hier gibt.
Besonderheiten
  • kompakt und klein
  • 12-V-Anschluss
  • für unterwegs geeignet
  • ausreichend Stauraum
  • tragbar mit Henkel

Auto Kühlschränke Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Eine Kühlbox kann leicht über 12 Volt im Auto angeschlossen werden und dient als kleiner Kühlschrank während der Fahrt. Je nach Volumen finden Getränke und Snacks für Zwischendurch Platz.
  • Die meisten Modelle können auch in einer herkömmlichen Steckdose betrieben werden, sodass sie beispielsweise im Hotelzimmer oder auch zu Hause als Minikühlschrank dienen.
  • Die wichtigste Kaufentscheidung bezieht sich eindeutig auf die Größe. Die Kühlbox muss nicht nur genug Stauraum im Inneren bieten, sondern natürlich neben anderem Gepäck noch bequem ins Auto passen.

TZS First Austria Kühlbox 12 Volt

TZS First Austria Kühlbox 12 Volt
Besonderheiten
  • Inhalt 32 L
  • thermo-elektrisch
  • wärmt und kühlt
  • Energieklasse A++
  • 12V/230V
49,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese thermoelektrische Kühlbox ist optimal für den Einsatz im Auto geeignet. Sie bietet 32 Liter Nutzvolumen und dient dem Warmhalten und Kühlen von Getränken und Speisen. Gekühlt werden kann dabei bis zu 18 Grad unter der Umgebungstemperatur. Das Warmhalten ist über ein Thermostat geregelt und bis zu 65 °C möglich. Der Anschluss erfolgt über 12 Volt oder über einen 230 Volt Netzstecker. Beide Einheiten sind dem Kabelfach zu entnehmen. So kann der kleine Kühlschrank ideal im Auto angeschlossen werden und funktioniert auch während der Fahrt. Die Geräusche sind relativ leise im Eco-Modus, sodass die Box sogar nachts im Hotelzimmer oder beim Camping genutzt werden kann. Ein einsetzbares Trenngitter ist im Lieferumfang enthalten.
Die Box wird von vielen Kunden empfohlen. Sie hält selbst mehrere Stunden Dauerbetrieb im Auto aus und hält die niedrige Temperatur ohne Probleme. Selbst beim Betrieb an der Steckdose ist die Box als sehr zuverlässig beschrieben. Nur der Griff besitzt ein etwas weicheres Material, dass bei schwerer Last instabil wirkt. Allerdings gibt es keine Defekte zu beklagen. Das Gebläse ist manchen Nutzern etwas zu laut, was sich allerdings nur bei einer sehr hohen Umgebungstemperatur zeigt. Nach langem Einsatz entsteht etwas Kondenswasser, das aber problemlos ausgewischt werden kann. Auch die 32 Liter Volumen reichen den Kunden vollkommen aus.

VorteileNachteile
  • hält Dauerbetrieb stand
  • einfacher Anschluss
  • gute Kühlleistung
  • ausreichendes Volumen
  • Energieeffizienz A++
  • bildet Kondenswasser
  • Lüfter teilweise laut

Severin elektrische Kühlbox 20 L

Severin elektrische Kühlbox 20 L
Besonderheiten
  • Kühlen und Warmhalten
  • 20 Liter Inhalt
  • Energieeffizienzklasse A++
  • Farbe: Grün-Grau
  • zwei Anschlüsse
49,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die elektrische Kühlbox ist für Campingausflüge oder lange Autofahrten geeignet. Sie übernimmt das Kühlen von Getränken oder auch das Warmhalten von Speisen. Dabei gibt es eine 12 Volt Leitung für den Zigarettenanzünder im Auto und einen 220-240 Volt Netzanschluss. Die Kühlung erfolgt bis zu 20 °C unter der Umgebungstemperatur und das Warmhalten bis zu ca. 60 °C. Die gewählte Funktion kann über eine Kontrollleuchte geprüft werden. Noch dazu gibt es einen umweltfreundlichen ECO-Modus, der nur mit 8 Watt läuft. Der Deckel ist abnehmbar und mit einem Tragegriff ausgestattet Daneben gibt es eine Deckelverriegelung und ein praktisches Kabelfach. Der Geräuschpegel wird vom Hersteller mit 35 dB angegeben und erscheint recht leise. Die Kapazität liegt bei 20 Liter und vom Gewicht her kommt der Auto Kühlschrank auf 4,6 kg.
Kunden empfehlen diese Box für den Einkauf, den nächsten Ausflug oder zum Camping. Im Auto lässt sie sich leicht über den 12 Volt Anschluss verbinden, sollte aber nicht lange ohne laufenden Motor betrieben werden. Der Stecker wird dann leicht warm, weil der Stromverbrauch doch recht hoch ist. Die Kabel sind aber für jedes Auto lang genug. Das Preis-Leistungsverhältnis ist für die Kunden okay und auch die farbige Gestaltung gefällt. Nur die Lautstärke scheint etwas unangenehm, da die Lüfter ein leichtes Brummen von sich geben. Dafür wird die Kühlleistung als sehr gut beschrieben und auch das Volumen ist für zwei Personen vollkommen ausreichend.

VorteileNachteile
  • Größe für 2 Personen
  • farbiges Design
  • 12 V Anschluss
  • mit Eco-Betrieb
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Lüfter recht laut

Mobicool V30 tragbare Kühlbox

Mobicool V30 tragbare Kühlbox
Besonderheiten
  • Inhalt 29 Liter
  • Energieeffizienzklasse A++
  • Farbe: Metallic Blau
  • 12V und 230V
  • mit Tragegriff
59,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Auch diese tragbare Kühlbox von Mobicool kann als Auto Kühlschrank bezeichnet werden. Sie besitzt einen Nutzinhalt von 29 Litern und nimmt somit auch aufrecht stehende 2L-Flaschen problemlos auf. In Metallic Blau gehalten wirkt das Design recht modern. Die Kühlung wird bis 18 °C unter Umgebungstemperatur erreicht. Das zweifache Luftsystem sorgt nicht nur für eine gute Kühlverteilung, sondern auch für ein schnelles Herunterkühlen. Der Tragegriff ist gleichzeitig auch der Verschluss für den Deckel und sorgt für einen einfachen Transport. Generell setzt der Hersteller auf eine robuste Konstruktion für den Einsatz im Outdoor-Bereich. Angeschlossen werden kann das Modell über 12 Volt im Auto oder auch über 230 Volt an einer normalen Steckdose. Cooles Feature: um den Deckel offen zu lassen, kann der Griff als Haltefunktion verwendet werden.
Die Kundenmeinungen sind zu diesem Auto Kühlschrank eher durchwachsen. So sind nicht alle Nutzer mit der Kühlleistung zufrieden. Außerdem ist das Modell nicht für den Dauergebrauch ausgelegt. Größtes Manko dabei ist die Lautstärke. Das Volumen reicht für zwei Personen aus. Durch den doppelten Anschluss mit 12 Volt und 230 Volt kann die Box im Auto und an einer normalen Steckdose betrieben werden. Wem die Kühlleistung nicht komplett ausreicht, kann mit einem Kühlakku zusteuern. Im leeren Zustand ist die Box angenehm leicht und kann problemlos getragen werden.

VorteileNachteile
  • günstiger Preis
  • zwei Anschlüsse
  • für zwei Personen
  • leichtes Gewicht
  • auf höchste Stufe laut

Mobicool W48 elektrische Kühlbox

Mobicool W48 elektrische Kühlbox
Besonderheiten
  • Inhalt 48 Liter
  • Energieeffizienzklasse A++
  • mit Rollen
  • für komplette Getränkekiste
  • 12V und 230V
95,89 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mobicool bietet hier eine etwas größere Kühlbox für eine komplette Getränkekiste oder einen Bierkasten. Der Inhalt wird mit 48 Litern angegeben. Es lassen sich aber auch 2-Liter Getränkeflaschen in stehender Lage transportieren. Der Deckel ist geteilt für ein einfaches Öffnen. Außerdem gibt es zwei robuste Räder und einen ausziehbaren Griff, für einen besseren Transport. Die seitlichen Griffe ermöglichen ein einfaches Hochheben. Gekühlt werden kann bis zu 18 °C unter Umgebungstemperatur. Dabei kommt ein Zweifach-Lüftungssystem zum Einsatz, um möglichst schnell die gewünschte Temperatur zu erreichen. Das Kabelfach befindet sich im Deckel und kann von hier aus die Anschlussleistungen für 12 Volt oder 230 Volt zur Verfügung stellen.
Gelobt wird beispielsweise das moderne Design in Metallic Blau. Außerdem erscheint die Kühlbox größer, als gedacht. Von außen würde man hier keine volle Getränkekiste vermuten. Die Bewertungen fallen demnach recht positiv aus. Die Kunden bemerken ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und auch die Kühlleistung ist angemessen. Allerdings muss bei einer kompletten Getränkekiste etwas Zeit für die Kühlung eingeplant werden. Auf voller Stufe sind die Lüfter etwas laut. Dafür macht die Verarbeitung einen soliden und stabilen Eindruck und die Box kann durchaus schwer beladen werden. Im Deckel ist sogar eine Dichtung eingelassen, um keine Kühlleistung zu verlieren.

VorteileNachteile
  • großes Volumen
  • gute Kühlleistung
  • Rollen
  • robuste Griffe
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kühlen dauert einige Zeit
  • Lüfter sind recht laut

Ratgeber: Besonderheiten am Auto Kühlschrank

Auf sommerlichen Reisen ist ein Auto Kühlschrank förmlich unverzichtbar. Lebensmittel und Getränke bleiben unterwegs angenehm kühl und versorgen dich auf dem Weg zum Strand, zum Grillfest oder in den Urlaub. Selbst nach dem langen Wochenendeinkauf lassen sich schnell verderbliche Lebensmittel in der Kühlbox nach Hause transportieren. Anstelle von Kühlakkus sind die modernen Geräte direkt mit einem 12V Anschluss ausgestattet. Im Auto nutzt du also den Zigarettenanzünder für die elektrische Versorgung. Manche Modelle haben noch zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise das Warmhalten oder der Anschluss für 230V. In den folgenden Abschnitten haben wir uns die Kühlschränke genauer angesehen und stellen dir alle wichtigen Informationen zusammen.

Die verschiedenen Kühlbox-Arten – thermoelektrisch oder Absorber?

Ein Auto Kühlschrank zeichnet sich durch seine Anschlussmöglichkeit und durch seine Kühlleistung aus. Das heißt: er muss möglichst im Auto Strom bekommen und sollte für einen längeren Gebrauch ausgelegt sein. Allein mit Kühlakkus und einer normales Kühlbox bekommst du deine Lebensmittel nicht ausreichend lange gekühlt. Ein spezielles Lüftungssystem muss also her, um die Temperatur im Innenraum konstant zu lassen und selbst auf die Umgebungstemperatur zu reagieren. Hier unterscheiden sich drei verschiedene Arten:

Thermoelektrische Kühlbox

Die thermoelektrische Kühlbox kann über 12V und über 230V angeschlossen werden. Im Auto wird sie also von der Batterie gespeist. Die Modelle sind besonders flexibel und verbrauchen nur wenig Stauraum. Sie können anschließend auch im Hotelzimmer, im Wohnwagen oder beim Camping verwendet werden. Die Maße sind recht kompakt, wobei du mit einer mäßigen Kühlleistung rechnen musst. Der Stromverbrauch ist etwas höher und die Lüfter der Kühlung sind bei vielen Geräten deutlich hörbar. Wer die Kühlbox also auf voller Leistung betreibt, muss mit Betriebsgeräuschen rechnen.

VorteileNachteile
  • günstiger Preis
  • platzsparend
  • leichtes Gewicht
  • einfach zu transportieren
  • mäßige Kühlleistung
  • hoher Stromverbrauch
  • Betriebsgeräusche

Absorber-Kühlbox

Die Absorber-Kühlbox besitzt über ein anderes Kühlsystem und ist deutlich leistungsstärker. Sie kann ebenso über die normale Steckdose oder den 12V Anschluss im Auto betrieben werden. Unabhängig von externen Stromquellen funktionieren die Geräte aber auch mit Gas. So sind sie beim Camping sehr beliebt und erreichen niedrige Temperaturen. Die Betriebsgeräusche halten sich enorm in Grenzen, sodass du auch deine Umgebung nicht störst. Die Geräte brauchen aber eine längere Anlaufzeit und durch die Abgase sollten die Modelle nur im Freien verwendet werden. Auch der Anschaffungspreis ist etwas höher.

VorteileNachteile
  • starke Kühlleistung
  • unabhängig von Stromquellen
  • wenig Betriebsgeräusche
  • flexibel einsetzbar
  • hoher Anschaffungspreis
  • lange Anlaufzeit
  • im Freien zu verwenden (bei Gasbetrieb)

Kompressor-Kühlbox

Die nächste Variante ist der Kompressor-Kühlschrank, der auch über einen 230V Anschluss oder einen 12V Stromanschluss betrieben werden kann. Vorteilhaft ist die leistungsstarke Kühlung. Außerdem verbrauchen die Geräte nur wenig Energie im Betrieb. Wer keine direkte Stromquelle in der Nähe hat, kann die Kühlbox auch mit einem Akku betrieben. Allerdings ist hier die Laufzeit natürlich beschränkter. Die Kompressor-Kühlboxen sind zudem etwas größer und schwerer. Die Leistung macht sich in der Anschaffung bemerkbar, da du mit höheren Kosten rechnen musst. Zudem gegen die kleinen tragbaren Geräte leichte Vibrationsgeräusche von sich.

VorteileNachteile
  • leistungsstark
  • schnelle Kühlung
  • geringer Stromverbrauch
  • Akkubetrieb möglich
  • hohe Anschaffungskosten
  • schwer im Gewicht

Anschluss: elektrischer oder passiver Auto Kühlschrank?

Der Auto Kühlschrank kann je nach Bauart in verschiedenen Größen erworben werden. Vielen Kunden kommt es auf den richtigen Anschluss an. Eine passive Kühlbox besitzt nämlich keine Anschlussmöglichkeiten und ist ohne elektrische Kühlung ausgestattet. Niedrige Temperaturen erreichst du in der isolierten Box nur mit Kühlakkus. Diese müssen vorher in den Frost gelegt werden und kühlen dann die Lebensmittel oder Getränke. Teilweise ist es von Vorteil, die Getränke selbst in den Frost zu legen, damit sie als Kühlakkus dienen und nur langsam auftauen während der Fahrt. Die Kühlleistung der passiven Modelle schwankt also. Dafür ist der Anschaffungspreis gering, das Gewicht sehr leicht und du bist auf keine Stromquelle angewiesen. Betriebsgeräusche gibt es hier natürlich auch nicht.

Elektrische Kühlboxen werden wiederum mit Strom betrieben. Sie können an den Zigarettenanzünder über 12 Volt angeschlossen werden und sind im Auto oder Wohnmobil zu finden. Darüber hinaus ist ein 230 Volt Anschluss möglich, an einer normalen Steckdose. Du kühlst also während der Fahrt deine Getränke und Lebensmittel und kannst die Box auch als Minibar oder Kühlschrank im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung nutzen.

Wichtig
Der Auto Kühlschrank sollte nur während der Fahrt angeschlossen sein. Andernfalls kann die Autobatterie Schaden nehmen, wenn die Spannung enorm abfällt. Das verringert ihre Lebensdauer.

Wie gut ist die Kühlleistung der Boxen?

Die Kühlleistung ist immer von mehreren Punkten bei den Geräten abhängig. Die passiven Modelle kühlen nur durch die Akkus. Je mehr Kühlakkus sich in der Box befinden, desto kühler wird der Innenraum. Natürlich hast du dann nicht mehr genug Platz für Getränke und Lebensmittel. Ein elektrischer Autokühlschrank kann auch im Dauergebrauch genutzt werden. Über den 12 V Anschluss oder an der Steckdose (ACDC) ist die Kühlleistung nahezu unbegrenzt. Wie gut die Box aber kühlt, hängt von ihrer Leistung und der Isolierung ab. Bei sehr hohen Außentemperaturen wirst du kaum Minusgrade in der Box erreichen. Schließlich heißt sich das Gehäuse auf und der Kühlraum ist nur schwer richtig kalt zu halten. Die meisten Modelle erlauben hier einen Unterschied von 18°C. Sind es draußen also 26°C, so erreicht du in der Box bis zu 8°C.

Wer nicht mit dem Auto unterwegs ist, sollte der Kühlbox auf jeden Fall einen schattigen Platz gönnen, um die Leistung möglichst gering zu halten. Einige Modelle sind nämlich echte Stromfresser. Andere wiederum überzeugen mit einer guten Energieeffizienz. Trotzdem bedeutet eine hohe Kühlleistung meist auch ein lautes Betriebsgeräusch. Die Lüfter laufen auf Hochtouren, wenn das Innere kühl gehalten werden soll.

Tipp
Wer seine elektrische Kühlbox zusätzlich mit Eis bepackt, verlängert die Kühlzeit und senkt den Stromverbrauch. So kannst du das Modell auch bei weniger Geräuschen betreiben.

Was kostet ein Auto Kühlschrank?

Manche Kühlboxen kommen ohne Elektronik aus und sind deutlich günstiger. Andere wiederum sind mit einem Hochleistungskompressor ausgestattet und sorgen für permanent niedrige Temperaturen. Die einfachen passiven Modelle fangen bei etwa 20 Euro an und gehen bis zu 80 Euro und mehr im Preis. Günstige elektrische Kühlboxen bekommst du bereits ab 50 Euro bis zu 150 Euro. Hier musst du aber mit lauten Betriebsgeräuschen durch die Lüfter rechnen. Deutlich teurer sind die Absorber und Kompressor Modelle. Diese kosten zwischen 150 und knapp 1.000 Euro.

Genug Nutzinhalt – auf Größe und Verteilung achten

Zu den wichtigsten Auswahlkriterien gehören Größe und Nutzinhalt des Kühlschranks. Schließlich müssen alle Getränke und Lebensmittel in der Box Platz finden. Hier gibt es unterschiedliche Volumen in der Auswahl, je nach eigenen Bedürfnissen. Für zwei Personen reichen 20 Liter genau aus. Wer große Getränkeflasche oder gar Getränkekisten lagern will, muss ein Volumen von 40 Litern und mehr einkalkulieren.

Auf die Maße musst du besonders achten, wenn Getränkeflaschen beispielsweise stehend gelagert werden sollen. Die meisten Hersteller machen solche Angaben auch in der Produktbeschreibung und gehen von 2-Liter-Getränkeflaschen aus. Allerdings sollte die Box noch so leicht und kompakt sein, dass sie sich im Auto unterbringen lässt. Achte beim Einbau auf die Länge des Stromkabels und die Lüftungsschlitze, da sonst das Gerät sehr schnell kaputt gehen kann.

Wichtige Kaufkriterien – Auto Kühlschrank im Vergleich

Die Kaufkriterien sind bei einem Auto Kühlschrank von dem Anschluss, der Größe und der Kühlleistung bestimmt. Gleichzeitig sollten die Modelle sehr flexibel und einfach zu transportieren sein. Wir haben uns die einzelnen Punkte für dich genauer betrachtet und stellen dir die wichtigsten Fakten in der Tabelle zusammen:

KriteriumHinweise
Größe
  • möglichst kompakt
  • muss in Auto oder Wohnwagen passen
  • keine Lüftungsschlitze abdecken
  • Kabel muss lang genug sein
  • Gewicht möglichst leicht
  • Deckel muss sich öffnen lassen
Volumen
  • kleine Modelle bis 20 Liter
  • ausreichend für 2 Personen
  • größere Modelle bis zu 42 Liter
  • für Getränkekästen geeignet
Temperaturbereich
  • kühlen und wärmen
  • hängt von der Umgebungstemperatur ab
  • meist 18 Grad weniger als Umgebung
  • zusätzliche Hilfe von Kühlakkus
Anschluss
  • passive Boxen ohne Anschluss
  • 12V für Autobatterie
  • 230V für normale Steckdose
  • Kabel sollten möglichst lang sein
  • Kabelfach sehr praktisch zum Verstauen
  • Gasanschluss möglich
Geräusche
  • Lüfter können sehr laut sein
  • thermoelektrische Boxen mit am lautesten
  • Absorber und Kompressor deutlich leiser
  • bei Verwendung im Schlafbereich mit beachten
Besonderheiten
  • gute Energieeffizienzklasse
  • umschaltbare Warmhaltefunktion
  • einfach zu transportieren
  • Rollen am Boden
  • robuste Henkel
  • Deckelverschluss

Deckel, Griff und Öffnung – einfaches Prinzip

  • Deckel: Zur Ausstattung eines jeden Auto Kühlschranks gehört natürlich ein robuster und vor allem isolierter Deckel. Über den Deckel bekommst du Zugriff in die Box. Er kann meist über den Griff verschlossen werden. Liegt der Griff also in einer bestimmten Position, geht der Deckel nicht auf. Legt man ihn in die andere Position um, lässt sich der Deckel anheben.
  • Griff: Alle Komponenten müssen robust gebaut sein. Allen voran der Griff, der auch gut in der Hand liegen sollte. Er muss das Gewicht der vollen Kühlbox halten können und darf nicht in die Hand schneiden. Eine starke Bauweise ist also erforderlich. Manche Modelle haben eine Art gummierter Griff, der einigen Kunden aber zu wenig belastbar erscheint.
  • Bequemes Öffnen: Mit nur einem Handgriff kann die Kühlbox bequem geöffnet werden. Dabei ist der Deckel bei manchen Modellen mit dem Griff einzuhaken. Du brauchst ihn also nicht die ganze Zeit geöffnet halten, sondern legst ihn auf dem Griff ab. So bedienst du dich mit beiden Händen aus dem Kühlschrank.

Pflege und Reinigung – auswischen und lüften

  • Vor dem Betrieb sollte die Kühlbox mit einem feuchten Tuch ausgewischt werden. Anschließend lässt du sie trocknen, bis du mit dem Einräumen beginnst.
  • Bei einer angeschlossenen Kühlbox darf der Deckel nicht zu lange offen stehen. Durch das geringe Volumen verliert sie schnell an kalter Luft und muss anschließend wieder stärker kühlen.
  • Auf dem Campingausflug oder bei der nächsten Rast sollte das Modell nie in die Sonne gestellt werden oder im warmen Auto stehenbleiben. Je höher die Umgebungstemperatur, desto mehr Leistung wird gebraucht.
  • Das Kühlsystem an sich ist relativ wartungsfrei und muss nicht weiter gereinigt werden. Nur der Lüfter ist staubfrei zu halten.
  • Im ausgeschalteten Zustand sollte der Auto Kühlschrank regelmäßig gelüftet werden, da sich sonst die Luft staut und unangenehme Gerüche hinterlässt.

Beliebte Hersteller – Waeco, Severin und Mobicool

Die Hersteller für Auto Kühlschränke haben sich nicht auf bestimmte Marken beschränkt. Die meisten Modelle passen in jedem Auto. Hier sind folgende Marken besonders beliebt.

HerstellerBesonderheiten
Waeco
  • Kompressor Modelle
  • sehr starke Kühlleistung
  • einfache Bedienung
  • modernes Design
  • auch als Dometic bekannt
  • 12/24/230 V-Anschluss
Severin
  • günstig im Preis
  • moderne Farben
  • thermoelektrische Mini Modelle
  • angemessene Kühlleistung
  • gute Energieeffizienzklasse
Mobicool
  • wartungsfreies Kühlsystem
  • 12V oder 230V Anschluss
  • große und kleine Modelle
  • ausklappbarer Multifunktionsgriff
  • Stehhöhe für 2 Liter Flaschen möglich
  • Warm- und Kaltbetrieb

Einen Auto Kühlschrank kaufst du entweder im Onlinehandel über Amazon, ähnliche Marktplätze oder hältst die Augen in den Discountern offen. Auch hier gibt es hin und wieder Angebote, mit Akku, für 12V oder gar mit Kompressor. Zu beliebten Discounter gehören dabei Real, Lidl oder Media Markt. Dabei sind es nicht immer nur Noname Produkte. Ebenso interessant sind die Modelle von:

  • Rosenstein & Söhne
  • Dometic
  • DMS
  • EZetil

Im folgenden Video siehst du die Mobicool W40 Kühlbox im Test und welche Temperaturen sie wirklich erreicht:

FAQ – die wichtigsten Fragen zum Auto Kühlschrank

FrageAntwort
Gibt es einen Autokühlschrank mit Gefrierfach?Es gibt keinen richtigen Autokühlschrank mit separatem Gefrierfach. Die meisten Boxen kühlen nicht auf solch kalte Temperaturen ab. Sie erreichen meist nur 18 °C weniger als die Außentemperatur. Die Kühlleistung ist daher immer von der Umgebung abhängig. Allerdings gibt es Kompressor-Modelle, die bis zu -18 °C kühlen können. Hier der Kühlraum aber nicht getrennt, sondern die komplette Box fungiert dann als Gefrierfach.
Lohnt sich ein gebrauchter Auto Kühlschrank?Je nach Zustand kann der Auto Kühlschrank auch gebraucht gekauft werden. Oftmals sind die Modelle nicht lange in der Verwendung oder nur selten zum Einsatz gekommen. Auf die Technik kannst du dich trotzdem verlassen und gerade bei den Absorber oder Kompressor Modellen einiges am Preis sparen.

Weiterführende Links

Stiftung Warentest & Ökotest 2020

MagazinLink
Stiftung Warentest
Ökotest
nach oben