Cookies

Cookie-Nutzung

Camping Kühlschrank – kompakt für unterwegs

Kühle Getränke und Snacks sind auf jedem Campingurlaub beliebt. Ein kleiner Kühlschrank ist der ideale und kompakte Begleiter für die Ansprüche unterwegs. Er eignet sich auch für den Einsatz im Wohnwagen oder kann autark mit Gas betrieben werden. Achte beim Kauf deshalb genau auf die Technik und die Anschlussmöglichkeiten des Modells. Unser Ratgeber stellt dir die verschiedenen Varianten genauer vor.
Besonderheiten
  • kompakte Maße
  • 12-V-Anschluss oder Gas
  • für Wohnwagen geeignet
  • ausreichend Stauraum
  • kaum Betriebsgeräusche

Camping Kühlschränke Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Camping Kühlschrank zeigt sich flexibel in seinen Anschlüssen. So kann er normal über die Steckdose mit 230 Volt, im Auto mit 12 Volt oder komplett autark über den Gasanschluss betrieben werden.
  • Die Geräte überzeugen trotz kompakter Maße mit ausreichend Stauraum im Inneren und sind wahre Platzwunder. Trotzdem bleiben sie leicht im Gewicht und können einfacher transportiert werden.
  • Die Technik hinter dem Kühlschrank richtet sich nach dem Einsatzbereich und der äußeren Umstände. Hier wählst du zwischen Absorber, Kompressor oder thermoelektrischer Box. Einige davon laufen komplett lautlos und stören nicht die Nachtruhe beim Campen.

Severin elektrische Kühlbox

Severin elektrische Kühlbox
Besonderheiten
  • Inhalt 20 L
  • thermo-elektrisch
  • Kühl- und Warmhaltefunktion
  • Energieklasse A++
  • Farbe: Grün/Grau
59,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Kühlbox bringt zwei verschiedene Anschlüsse mit sich. Über 12 Volt lässt sie sich gut im Auto verwenden, kann aber mit dem 230 Volt Anschluss auch bequem an einer Steckdose betrieben werden. Insgesamt 20 Liter Nutzvolumen bietet das Modell und besticht im modernen Design aus Grün und Grau. Dabei handelt es sich nicht nur um eine reine Kühlfunktion, sondern um eine Multifunktionsbox. Die Kühlung erfolgt bis zu 20 °C unter der Umgebungstemperatur. Gleichzeitig ist das Modell zum Warmhalten von Speisen bei ca. 60 °C geeignet. Durch eine Kontrollleuchte prüfst du, welche Funktion gerade eingeschaltet ist. Daneben gibt es einen umweltfreundlichen Eco-Modus, der mit nur 8 Watt läuft. Der Deckel ist komplett abnehmbar und mit einem Tragegriff versehen. Dieser übernimmt gleichzeitig die Deckelverriegelung. Zur sicheren Aufbewahrung ist ein praktisches Kabelfach vorgesehen.
Die Kunden finden sehr viele lobende Worte für diese Box. Sie kann über mehrere Stunden hinweg betrieben werden und überzeugt mit einem leisen Geräuschpegel. Nur die Lüfter geben ein leises Brummen von sich. Dabei funktioniert der Anschluss über die Steckdose einwandfrei Nur über 12 Volt im Auto entspricht sie nicht ganze den Vorstellungen. Gerade bei einer sehr warmen Umgebungstemperatur zieht die Kälte schnell ab. Zusätzliche Kühlakkus helfen hier weiter. Manche Kunden wünschen sich mehr Einstellungsmöglichkeiten, da die Box nur auf voller Leistung oder im Eco-Modus betrieben werden kann. Vom Gewicht her erscheint sie sehr leicht und kann daher problemlos überall hin transportiert werden.

VorteileNachteile
  • Eco-Modus
  • leichter Transport
  • gute Kühlleistung an Steckdose
  • großes Volumen
  • Energieklasse A++
  • Lüfter brummen
  • hält die Kälte bei 12 Volt schlecht

Dometic CombiCool Absorber-Kühlbox

Dometic CombiCool Absorber-Kühlbox
Besonderheiten
  • vollkommen lautlos
  • mit Gasanschluss
  • robustes Gehäuse
  • Gewicht: 16 kg
  • bis 25 °C unter Umgebung
169,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Kühlbox von Dometic ist für den Betrieb im Auto oder an der Steckdose geeignet. Dafür gibt es einen 12 Volt und einen 230 Volt Anschluss. Wer das Modell komplett autark betreiben will, schaltet einfach auf den Gas-Anschluss mit 50 mbar um. So bist du auch unterwegs ohne Strom gut gerüstet. Da es sich um die Absorber-Technik handelt, arbeitet die Box komplett lautlos. Das Gehäuse ist sehr robust konstruiert und zeugt von einem funktionellen Design. Die Kühlleistung schafft es, bis zu 25 °C unter Umgebungstemperatur zu kommen. Trotzdem bleibt die Absorber-Technik immer von den Außentemperaturen abhängig und muss stets in waagerechter Position betrieben werden. Mit einem Gewicht von nur 16 kg ist die Kühlbox aber angenehm leicht.
In den Kundenmeinungen ist vor allem von einem leistungsstarken Betrieb die Rede. Das heißt, die Kühlbox braucht nur angeschlossen zu werden und in wenigen Stunden ist eine angenehm kühle Temperatur erreicht. Teilweise gefrieren Getränke und Lebensmittel sogar, wenn sie zu kalt eingestellt wird. Nur bei Schräglage funktioniert das ganze System nicht richtig. Ebenso positiv wird das Preis-Leistungs-Verhältnis gesehen. Betriebsgeräusche so keine zu hören, da es sich um die Absorber-Technik handelt. An der Verarbeitungsqualität könnte der Hersteller laut manchen Kunden noch etwas arbeiten. Hier sind die Scharniere aus Kunststoff gefertigt und könnten brechen. Auch Kratzer und Dellen sind sehr schnell an dem Gehäuse sichtbar.

VorteileNachteile
  • leiser Betrieb
  • großer Innenraum
  • schnelle Kühlleistung
  • auch Gasbetrieb
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • muss immer gerade stehen
  • Kratzer schnell sichtbar

Dometic Kühlschrank CombiCool RF-60

Dometic Kühlschrank CombiCool RF-60
Besonderheiten
  • Inhalt 58 Liter
  • sehr leise
  • hohe Kühlleistung
  • verstellbare Einlegeböden
  • zwei Türablagen
499,83 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Wer keine Kühlbox sucht, sondern einen richtigen kleinen Camping Kühlschrank, kann sich für dieses Modell entscheiden. Es besitzt einen Inhalt von 58 Litern und arbeitet sehr leise. Es gibt also auch bei einer hohen Kühlleistung keine Störgeräusche. Betrieben werden kann das ganze System über Wechselstrom, 12 V Gleichstrom oder Gas. Im Inneren findest du verstellbare Einlegeböden, die für noch mehr Flexibilität sorgen. Außerdem gibt es ein Sicherheitsschloss an der Tür mit der Option zur Belüftung. In der Tür sind zwei zusätzliche Ablagen integriert, die für 1,5 Liter Flaschen ausgelegt sich. Sowohl Speisen als auch Getränke bekommst du in diesem Gerät problemlos unter. Das Gehäuse besteht aus einem stabilen Stahlblech und die Tür aus Kunststoff mit einer Aluminium-Blende.
Manche Kunden nutzen den kleinen Kühlschrank im Wohnmobil, andere unterwegs. Mit allen drei Betriebsarten erreicht er eine sehr gute Kühlleistung. Darüber hinaus ist er gut zu bedienen und der Türanschlag kann sogar umgebaut werden. Nach dem ersten Einschalten ist die Kühlleistung nach etwa 5 Stunden erreicht. Die Umschaltung der Betriebsmodi geht über einen einfachen Wahlschalter. Von der Kühlleistung sind viele Kunden sehr positiv überrascht. Sie vermissen aber eine Lampe, die den Betrieb bestätigt. Schließlich läuft das Modell sehr geräuscharm und ist kaum zu hören.

VorteileNachteile
  • drei Betriebsarten
  • viel Platz
  • schnelles Kühlen
  • sehr leistungsstark
  • keine Betriebsgeräusche
  • keine Kontrolllampe für Betrieb

Mobicool Q40 thermo-elektrische Kühlbox

Mobicool Q40 thermo-elektrische Kühlbox
Besonderheiten
  • Inhalt 39 Liter
  • Energieeffizienzklasse A++
  • Aluminium-Gehäuse
  • zwei Trenngitter
  • 12V und 230V
114,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese thermo-elektrische Kühlbox von Mobicool besitzt einen Nutzinhalt von 39 Litern. Sie kann im Auto über 12V und normal an der Steckdose betrieben werden. Dabei ist der Betrieb so sparsam, dass dem Modell die Energieklasse A++ zugesprochen wird. Bis zu 20 °C unter Umgebungstemperatur schafft die Box ohne Probleme. Darüber hinaus wird sie mit einem stabilen Gehäuse aus Aluminium geliefert. Der Deckel ist geteilt, um den Kälteverlust beim Öffnen zu minimieren. Außerdem ist ein Kabelfach im Deckel vorgesehen, um es sicher zu verstauen. Im Inneren gibt es zwei herausnehmbare Trenngitter. Flaschen mit einer Füllmenge bis zu 2 Liter nehmen problemlos stehend in der Box Platz. Für einen sicheren und einfachen Transport gibt es Seitengriffe, die nach Bedarf eingeklappt werden können.
Diese praktische Kühlbox nutzen die Kunden gerne beim Camping und in der Freizeit. Nach etwa 2 bis 3 Stunden hat sie eine brauchbar niedrige Temperatur geschaffen. Trotzdem ist der Betrieb abhängig von der Umgebungstemperatur. Nur im Auto braucht die Box etwas länger für ein kühles Ergebnis. Wer also die Möglichkeit hat, sollte sie über den Netzstecker betreiben. Der Lüfter gibt ein hörbares Geräusch von sich. Wie störend es wirkt, ist von dem eigenen Empfinden abhängig. Besonders leise läuft die Box aber im Eco Modus und verbraucht zudem nur wenig Strom. Das Gehäuse ist laut Kundenmeinung sauber verarbeitet und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Mit der Zeit bildet sich aber Kondenswasser im Inneren, sodass die Box regelmäßig ausgewischt werden muss.

VorteileNachteile
  • gute Verarbeitung
  • schnelle Kühlleistung
  • teilbarer Deckel
  • robuste Seitengriffe
  • es bildet sich Kondenswasser
  • Lüfter können laut sein

Ratgeber: Besonderheiten am Camping Kühlschrank

Zu Beginn: es gibt keinen pauschalen Camping Kühlschrank als allgemeingültiges Modell. Hier muss stark differenziert werden, für welchen Einsatzbereich und für welche Kühlleistung das Gerät geeignet sein soll. Verschiedene kleine Kühlschränke und Kühlboxen erobern förmlich den Markt und haben jeweils eigene Besonderheiten zu bieten. Während manche Produkte wirklich lautlos funktionieren und auch keine Nachtruhe stören, können andere autark über Gas angeschlossen werden. So bist du vollkommen unabhängig von einem möglichen Stromanschluss. Daneben müssen Größe und Platzbedarf geklärt werden. Aber auch die Kühlleistung und der Anschaffungspreis sind wichtige Komponenten. Der folgende Ratgeber versucht, alle Bereiche grundlegend zu beleuchten und dir einen Überblick zum Camping Kühlschrank verschaffen. Fangen wir also mit der möglichen Technik an und gehen dann weiter zu den besonderen Extras.

Wie funktioniert ein Camping Kühlschrank?

Jeder Kühlschrank und jede Kühlbox basiert auf einem leicht zu versendenden Prinzip. Die Wärme des Innenraums wird über einen Kreislauf abgezogen und an die Umgebung weitergeleitet. Allerdings lässt sich dieses Prinzip durch verschiedene physikalische und chemische Vorgänge umsetzen. Schaust du dir also die Funktionsweise der Camping Kühlschränke genauer an, wirst du schnell die Besonderheiten und Vorteile erkennen:

Kompressor Kühlschrank

Der Kompressor Kühlschrank ist beim Camping eher selten zu finden, da er permanent ans Stromnetz angeschlossen werden muss. Einige Wohnmobile und gar Kühlboxen greifen dennoch auf das leistungsstarke Funktionsprinzip zurück. Erkennbar sind sie an den gewundenen Stäben oder dünnen Rohren an der Rückseite. Hier fließt ein Kältemittel, was durch den Kompressor verdichtet wird und die Wärme effektiv an die Umgebungsluft abgibt. Der Kompressor selbst erzeugt jedoch Vibrationen und Geräusche, die in einem Wohnmobil oder gar auf einem ruhigen Campingplatz niemand hören. Dafür überzeugt der hohe Wirkungsgrad, da die Kühlboxen recht unabhängig von der Außentemperatur sind, aber immer an eine Steckdose angeschlossen werden müssen.

VorteileNachteile
  • hoher Wirkungsgrad
  • gute Kühlleistung
  • auch für hohe Umgebungstemperatur
  • günstig im Preis
  • erzeugt Geräusche und Vibrationen
  • immer an festes Stromnetz gebunden

Absorberkühlschrank/Gaskühlschrank

Der Absorberkühlschrank funktioniert über das Prinzip der Verdunstungskälte. Schließlich ist dir mit nasser Haut bei gleicher Temperatur auch kälter, im Vergleich zum trockenen Zustand. Im Falle des Kühlschranks wird dafür ein Gemisch aus Wasser und Ammoniak erhitzt. Das gelingt über einen Stromanschluss oder über eine Gasflamme. Anschließend trennt sich das gasförmige Ammoniak vom Wasserdampf und wird dann durch den Kondensator geleitet. Es verflüssigt sich und gibt die Wärme an die Umgebung ab. Der Verdampfer entzieht diese Wärme aus dem Innenraum und im Absorber finden beide Stoffe wieder zusammen. Der Kreislauf ist also geschlossen. Bei diesem Prinzip kommen keine mechanischen Teile zum Einsatz, sodass der Kühlschrank sehr leise läuft und auch unabhängig von Elektrizität betrieben werden kann. Gerade beim Camping dient der Einsatz einer Gasquelle. Allerdings ist der Wirkungsgrad im Vergleich zum Kompressor etwas schlechter und du benötigst immer eine waagerechte Stellfläche.

VorteileNachteile
  • lautloser Betrieb
  • unabhängig von Stromquellen
  • keine Verschleißteile
  • flexibel einsetzbar
  • waagerechte Stellfläche nötig
  • schlechtere Leistung bei hoher Außentemperatur
  • bei Gasbetrieb im freien zu Verwenden

Thermoelektrischer Kühlschrank

Die thermoelektrische Kühlbox ist eher für den Einsatz im Auto vorgesehen und kann am Zigarettenanzünder über 12V angeschlossen werden. Zentrum des Prinzips ist ein Peltier-Element, an das Gleichstrom angelegt wird. Die eine Seite befindet sich im Inneren und nimmt die Wärme auf, die andere liegt außen und gibt sie wieder ab. Im Vergleich zu den bereits genannten Modellarten muss hier sehr viel Energie investiert werden. Dadurch ergibt sich ein niedriger Wirkungsgrad. Die Modelle sind trotzdem relativ schlank gehalten und kommen immer dann zum Einsatz, wenn die anderen Kühlschränke aus Platzgründen nicht funktionieren.

VorteileNachteile
  • kompakte Maße
  • funktioniert bei Schräglage
  • fast geräuschlos (nur Lüfter)
  • beim Fahren Betrieb möglich
  • geringer Wirkungsgrad
  • hoher Stromverbrauch
  • meist laute Lüfter

Die Kühltechnik kommt also immer auf den Verwendungszweck an. Brauchst du ein leistungsstarkes Modell und musst nur kurze Zeiten ohne Strom überbrücken, ist der Kompressorkühlschrank die richtige Wahl. Muss der Kühlschrank ohne Strom betrieben werden, bekommt der Gasanschluss eindeutig den Vortritt. Und wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, sollte sich näher mit den Kühlboxen beschäftigen.

Die Anschlussmöglichkeiten: 12V, 230V oder Gas

Der Anschluss ist ein sehr wichtiges Kaufkriterium und hängt fest mit dem Verwendungszweck zusammen. Zunächst muss also geprüft werden, welche Energiequelle dir für den Betrieb des Kühlschranks zur Verfügung steht. Hier unterscheiden sich folgende Kategorien:

  • Modelle nur für die Steckdose (230V)
  • Modelle mit 12V und 230V
  • Modelle mit zusätzlichem Gasanschluss

Beachte hier bei der Auswahl, ob der Kühlschrank zwingend während der Fahrt betrieben werden muss oder ob du bis zur nächsten Steckdose warten kannst. Außerdem ist zu prüfen, wie autark das Modell zu funktionieren hat. Gerade bei Festivals oder auf dem Campingplatz hast du nämlich gar keinen Zugang zu einem Stromanschluss. Hier muss auf den Gasbetrieb umgestellt werden. Die Absorber sind deutlich leichter und flexibler, wenn es um den Outdoor-Einsatz geht. Kompressor-Kühlschränke sollten eher nur im Gartenhaus verwendet werden, können hier aber durch laute Vibrationen deutlich den Schlaf stören. Für sehr kurze Ausflüge zum Picknick oder auf Wanderungen hilft vielleicht schon eine Kühlbox weiter. Hier muss es kein großer Kühlschrank sein. Folgende Einsatzmöglichkeiten gibt es also:

  • Picknick
  • Roadtrip
  • Camping
  • Festivals
  • Wohnmobil
  • Gartenhaus
Wichtig
Sei dir vorher im Klaren darüber, wofür du den Camping Kühlschrank benötigst und welche Energiequellen dir hier zur Verfügung stehen.

Wie gut ist die Kühlleistung?

Die Kühlleistung richtet sich nicht nur allein nach der verwendeten Technik. Auch der Anschluss und die Außentemperatur spielen eine wichtige Rolle. Meist erreichen die Modelle einen Unterschied von 20 °C und mehr zur Umgebung. Allerdings sollten sie nicht direkt in die Sonne gestellt werden oder nur in einem warmen Auto lagern. So kann ein besserer Wirkungsgrad geschaffen werden. Anschlüsse über Gas oder die Steckdose sind meist effizienter. Wer die Kühlbox nur im Auto betreibt, muss mit einer längeren Anlaufphase rechnen. Am besten schaltest du den Kühlschrank rechtzeitig ein. Bei allen anderen Modellen genügen 2-3 Stunden Vorlauf, um wirklich kalte Temperaturen zu erhalten. Nur beim Absorber spielt auch die Lage eine wichtige Rolle. Sobald der Kühlschrank schräg ausgerichtet ist, verliert er enorm an Leistung.

Was kostet ein Camping Kühlschrank?

Camping Kühlschränke haben eine große Preisspanne, je nach Sonderfunktionen und Kühlleistung. Einfache Kühlboxen sind hier bereits ab 20 Euro zu bekommen und kosten bis zu 80 Euro. Elektrisch betriebene Modelle mit mehreren Anschlussarten kosten ab 50 Euro und sind auch für über 100 Euro zu haben. Wer auf laute Betriebsgeräusche verzichten will, braucht einen Absorber, der auch schnell 300 Euro kosten kann. Professionelle Einbaugeräte mit einem Kompressor bedienen den wohl teuersten Bereich.

Nutzinhalt – wie groß soll der Kühlschrank sein?

Gerade im Bereich Freizeit und Camping ist die Größe des Kühlschranks richtig zu berechnen. Er darf nicht überdimensioniert ausfallen, muss aber alle Getränke und Lebensmittel unterbekommen. Achte dabei stets auf die inneren Maße, ob du beispielsweise große Flaschen hinstellen kannst oder sie im liegen transportiert werden. Verschaffe dir anschließend Klarheit darüber, was alles im Kühlschrank transportiert werden soll. Das Nutzvolumen ist immer auf die Anzahl der Personen angepasst, hängt aber auch von den kompakten Maßen ab. Wer nicht viel Platz im Auto zur Verfügung hat, wird auch keinen großen Nutzinhalt erwarten können. Modelle zwischen 20 und 40 Litern liegen im Mittelmaß.

Hinweis
Im Zusammenhang mit dem Inhalt ist auch das Gewicht im Auge zu behalten. Die meisten Geräte wiegen 10 – 20 kg im leeren Zustand. Wenn sie dann noch flexibel transportiert und getragen werden sollen, ist im gefüllten Zustand ganz schöner Kraftaufwand erforderlich.

Wichtige Kaufkriterien – Camping Kühlschrank im Vergleich

Zu den wichtigsten Kaufkriterien bei einem Camping Kühlschrank gehören natürlich die Anschlussmöglichkeiten und Betriebsarten. Wie autark muss der Kühlschrank sein und wie viel Platz brauchst du im Inneren? Diese und weitere Fragen sollen dir mit der folgenden Tabelle beantwortet werden:

KriteriumHinweise
Größe
  • meist kompakt
  • passt ins Auto oder Wohnwagen
  • Kabellänge prüfen
  • Lüftungsschlitze berücksichtigen
  • möglichst leichtes Gewicht
Volumen
  • kleinere Modelle bis 20 Liter
  • ideal für 2 Personen
  • größere Modelle bis über 40 Liter
  • teilweise für Getränkekästen
Temperaturbereich
  • Geräte kühlen und wärmen
  • abhängig von der Umgebungstemperatur
  • meist 20 Grad Unterschied
  • Kühlakkus als Zubehör möglich
  • kein Gefrierfach vorhanden
Anschluss
  • 12V für Autobatterie
  • 230V für normale Steckdose
  • Gasanschluss bei Absorbern
  • Autarkie berücksichtigen
Geräusche
  • Absorber fast geräuschlos
  • Kompressor deutlich lauter
  • Lüfter können sehr laut sein
  • thermoelektrische Boxen auch recht laut
  • auf Nachtruhe achten
Besonderheiten
  • hohe Effizienz
  • einfach zu transportieren
  • teilweise Rollen am Boden
  • robuste Henkel
  • hochwertige Verarbeitung
  • Deckelverschluss oder Tür
  • Trennfächer im Inneren

Deckel oder Tür – welches Prinzip

Die Wahl zwischen einem Deckel oder einer Tür ist rein äußerlich begründet. Eine Kühlbox ist in der Regel mit einem großen Deckel ausgestattet. Du wirfst von oben einen Blick in das Gerät und nimmst Getränkeflaschen bequem heraus. Trenngitter helfen, beispielsweise Lebensmittel und Getränke sinnvoll zu trennen. Je nach Volumen muss jedoch gestapelt werden und du hast nicht alle Lebensmittel gleich griffbereit.

Mini Kühlschränke für den Campingbereich sind meist mit einer Tür versehen. Sie kann nach vorn hin geöffnet werden und wirkt deutlich übersichtlicher. Außerdem birgt die Tür einen zusätzlichen Stauraum für Getränke. Derartige Modelle kommen gern in Wohnmobilen zum Einsatz. Sie sollten aber verschließbar sein, damit sich die Tür während der Fahrt nicht einfach öffnet.

Hinweis
Auch die Verarbeitungsqualität ist wichtig, wenn du lange Freude an dem Modell haben willst. Achte hierbei auf wertige Scharniere und auf ein robustes Gehäuse. Werden zu günstige Materialien verwendet, bleiben schnell Kratzer oder Beulen an dem Kühlschrank zurück.

Tipps zur Pflege und Reinigung

  • Achte bereits vor dem Einsatz auf die Anlaufzeit des Modells. Manche Kühlschränke sollten schon einige Stunden vorher in Betrieb genommen werden. Vorher wischt du alle Ebenen am besten mit einem feuchten Lappen aus.
  • Auf dem Campingausflug kann schnell Dreck in den Innenraum gelangen. Dieser ist am besten sofort zu entfernen, um das Risiko für Bakterien zu senken.
  • Stelle den Kühlschrank an einen sicheren Ort und nicht direkt auf die Erde. Auch hier gelangt beim Öffnen der Tür schneller Dreck ins Innere. Eine Kühlbox mit einem nach oben zu öffnenden Deckel ist hier die bessere Lösung.
  • Die Kühltechniken sind größtenteils wartungsfrei. Nur die Lüfter sind regelmäßig zu reinigen, damit die Leistung nicht einbricht.
  • Nach dem Einsatz muss der Kühlschrank trotzdem regelmäßig gelüftet werden. Andernfalls bilden sich Bakterien und schlechte Gerüche, wenn sich die Luft zu lange staut.

Beliebte Hersteller – Dometic, Severin und Mobicool

Gerade für den Campingbereich gibt es einige Hersteller, die Kühlbox-Modelle und Kühlschränke in ihrem Angebot führen. Dabei ist die Marke weniger wichtiger, wie beispielsweise die Technik, die hinter den Modellen steckt. Trotzdem haben sich einige Marken einen Namen machen können:

HerstellerBesonderheiten
Dometic
  • sehr leise Modelle
  • starke Kühlleistung
  • mit Tür oder Deckel
  • variable Stromversorgung
  • verstellbare Einteilungsmöglichkeiten
  • 12/230V-Anschluss oder Gas
Severin
  • eher günstige Modelle
  • eher Kühlbox als Kühlschrank
  • moderne Designs
  • thermoelektrische Funktion
  • gute Kühlleistung
  • geringer Verbrauch
Mobicool
  • innovatives Kühlsystem
  • viele Modelle wartungsfrei
  • 12V oder 230V Anschluss
  • variabler Nutzinhalt
  • auch für stehende Flaschen geeignet
  • Warm- und Kaltbetrieb

Einen gut dimensionierten Camping Kühlschrank findest du im Fachhandel oder auch online, beispielsweise über Amazon. Prüfe bei der Auswahl direkt die Anschlussmöglichkeiten und das Nutzvolumen. Außerdem solltest du vorher wissen, für welchen Einsatz der Kühlschrank geeignet ist. Ebenso passende Angebote gibt es von:

  • Rosenstein & Söhne
  • Bomann
  • Waeco
  • DMS
  • Ezetil
  • Electrolux
  • Thetford

Die Mobicool FR 40 Kühlbox wird als ideal für den Camper beschrieben. Im folgenden Video bekommst du das Modell kurz vorgestellt:

FAQ – die wichtigsten Fragen zum Camping Kühlschrank

FrageAntwort
Gibt es einen Camping Kühlschrank mit Solar?Campingkühlschränke können kaum mit Solar betrieben werden. Die hier erzeugte Leistung ist einfach zu gering. Dennoch gibt es Modelle, die statt des 12 Volt Anschlusses auch durch solar gespeist werden können. Hier stellt sich nur die Frage, wie viel Strom die Kühlbox wirklich braucht und wie groß das Solarmodul sein muss. Anschließend ist noch die Ausrichtung vorzunehmen, um einen möglichst hohen Wirkungsgrad zu erreichen.
Lohnt sich ein gebrauchter Camping Kühlschrank?Camping Kühlschränke kommen nur zu bestimmten Zwecken zum Einsatz und sind meist nicht im Dauerbetrieb gelaufen. Daher kann es sich für einen günstigeren Preis lohnen, das Modell gebraucht zu kaufen. Achte hier auf die Verarbeitung und den Zustand des Gehäuses. Die Technik an sich ist größtenteils wartungsfrei und geht nur selten kaputt. Gerade Absorber und Kompressor-Modelle sind daher auf dem Gebrauchtmarkt zu erhalten.
Wie lange hält ein Camping Kühlschrank mit Gas?Die Leistungsfähigkeit einer Gasflasche hängt natürlich vom Verbrauch des Kühlschranks ab. Die meisten Absorber-Modelle ziehen etwa 10 Gramm Gas in der Stunde. Das ergibt also einen Verbrauch von 240 Gramm Gas am Tag. Eine kleine Gaskartusche ist für einen Tag ausgelegt. Mit einer Schraubkartusche kommst du 2-3 Tage und eine große Flasche Propangas (5kg) reicht für etwa 3 Wochen im Dauerbetrieb.

Stiftung Warentest & Ökotest 2020

MagazinLink
Stiftung Warentest
Ökotest

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben