Cookies

Cookie-Nutzung

Coca Cola Kühlschrank – im roten Markendesign

Coca Cola ist bekannt für das prickelnde Erfrischungsgetränk und führt natürlich keine eigenen Kühlschränke in seinem Sortiment. Dank gelungenen Kooperationen mit anderen Herstellern sind jedoch einige Geräte im typischen Markendesign entstanden. Ob in der Farbe Rot und mit klassischem Schriftzug oder als Minikühlschrank in Dosenform – die Auswahl ist erstaunlich groß. Wir zeigen dir die besten Modelle mit ihren Eigenschaften.
Besonderheiten
  • auffälliger Look
  • ideal für Getränke
  • im Markendesign
  • Minikühlschränke
  • sparsamer Betrieb

Coca Cola Kühlschränke Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Einen Coca Cola Kühlschrank gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Sie orientieren sich dabei am klassischen Markendesign und beschränken sich eher auf Mini Modelle. Meist sind sie als Getränkekühlschrank zu nutzen.
  • Der typische Coca Cola Look ist durch den weißen Schriftzug der Marke und den roten Hintergrund gegeben. Teilweise sind die Kühlschränke auch im Retro-Design oder als Coladose zu bekommen.
  • Achte trotzdem auf einen niedrigen Verbrauch und eine gute Aufteilung im Inneren. Schließlich kommt es auch bei Getränkekühlschränken nicht nur auf das Design an, sondern auch die modernen Funktionen.

Husky Coca Cola Flaschenkühlschrank

Husky Coca Cola Flaschenkühlschrank
Besonderheiten
  • Kühlteil 50 Liter
  • Energieeffizienzklasse A
  • Coca Cola Design
  • Gitterablage
  • Höhe 51 cm
198,45 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Husky bietet mit dem CoolCube einen kleinen Flaschenkühlschrank im Coca Cola Design. Du bekommst hier ein Kühlteil von 50 Liter, das für Dosen und Flaschen ausgelegt ist. Eine kleine Gitterablage im Inneren teilt das Modell ein und schafft dadurch mehr Fläche. Allerdings kann sie nicht in der Höhe verstellt werden, sondern lässt nicht nur entnehmen. Vom Gewicht her kommt der kleine Kühlwürfel auf 18 kg und kann leicht transportiert oder aufgestellt werden. Dabei gibt es vielseitige Einsatzbereiche, wie beispielsweise auf einer Party, als zusätzlicher Kühlschrank im Sommer oder für die Studenten-WG. Die Temperatur kann über ein Thermostat reguliert werden. Außerdem besitzt das Modell eine Glastür, bei der du immer einen Blick auf die noch übrigen Getränke werfen kannst und genau weißt, wann nachzufüllen ist.
Die meisten Kunden haben den Coca Cola Kühlschrank im Sommer oder auf Partys im Einsatz. Dabei sind sie sowohl mit dem Fassungsvermögen als auch mit der Kühlleistung zufrieden. Die Temperatur kann über 5 Stufen geregelt werden und auch von der Größe reicht das Volumen bequem für zwei Personen. Nur auf sehr großen Partys könnte das Modell unterdimensioniert sein. Während des Betriebs ist ein leichtes Brummen zu vernehmen, was im Schlafzimmer als Aufstellungsort stören könnte. Für manche Nutzer ist die Kühlschrank in dieser Verwendung einfach zu laut. Anderen fehlt noch eine Beleuchtung im Innenraum.

VorteileNachteile
  • 5 Temperaturstufen
  • Coca Cola Design
  • Größe ausreichend
  • mit Ablage innen
  • lauter Betrieb
  • keine Beleuchtung

EZetil Coca Cola Minikühlschrank

EZetil Coca Cola Minikühlschrank
Besonderheiten
  • Getränkedosenoptik
  • Inhalt 9 Liter
  • zum Kühlen und Wärmen
  • 12/230 Volt
  • Coca Cola Design
120,72 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Kühlschrank kommt nicht nur im Coca Cola Look, er ist komplett als Getränkedose gestaltet. Dabei handelt es sich um einen Minikühlschrank, der 9 Liter Volumen im Innenraum bietet. Die Besonderheit: er ist mit einer Kühl- und Warmhaltefunktion ausgestattet. Dabei kühlt er bis zu 17 Grad unter Umgebungstemperatur und kann Speisen bei etwa 60 °C warmhalten. Daher kommen die Modelle gerne unterwegs oder auch im Büro zum Einsatz. Der Anschluss erfolgt über 12 oder 230 Volt. Das Trenngitter im Inneren kann leicht entnommen werden. Mit einer Stehhöhe von 30 cm passen bequem vier große Flaschen von 1 Liter hinein. Der integrierte Tragegriff an der Oberseite erleichtert den Transport und komplettiert die Dosenoptik.
Die Kunden sind in erster Linie von dem Design überzeugt. Die Idee ist witzig und ein echter Hingucker. Allerdings ist der Kühlschrank nicht rutschfest und muss mit etwas Vorsicht geöffnet werden. Außerdem ist der Betrieb etwas laut und der Inhalt wird als relativ klein beschrieben. Er kann nur auf eine Leistungsstufe eingestellt werden, übernimmt dafür aber auch das Wärmen von Speisen oder Getränken. Für Reisen, Picknick oder das Büro ist der Kühlschrank auf jeden Fall geeignet und sorgt mit dem coolen Design immer für einen Lacher.

VorteileNachteile
  • als Coladose gestaltet
  • Coca Cola Design
  • tragbar
  • mit einer Ablage
  • Kühl- und Wärmefunktion
  • Modell nicht rutschfest
  • Betrieb recht laut

ScanDomestic Getränkekühlschrank

ScanDomestic Getränkekühlschrank
Besonderheiten
  • Kühlteil 50 Liter
  • Energieeffizienzklasse B
  • Coca Cola Design
  • Gitterablage
  • Höhe 50 cm
198,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der CoolCube von ScanDomestic bringt einen Nutzinhalt von 50 Litern mit. Dabei lässt sich der Innenbereich mit einer Ablage trennen, die bei Bedarf auch herausgenommen werden kann. Der Türanschlag ist wechselbar für ein individuelles Aufstellen. Es handelt sich um eine Glastür aus doppeltem Sicherheitsglas. So hast du immer einen Blick in den Kühlschrank und siehst sofort, wenn Getränke nachgefüllt werden müssen. Die Besonderheit liegt jedoch im Design. Das Modell ist komplett in der Farbe Rot gehalten und vom Coca Cola Schriftzug in Weiß geziert. An der Ober- und Unterkante der Tür gibt es silberne Kanten, die ein bisschen an den Retro Look erinnern. Mit der Energieklasse B besitzt das Modell doch einen recht hohen Stromverbrauch für seine Größe.
Die Nutzer finden viele lobende Worte für den Kühlschrank. Das Design macht einen guten Eindruck und auch der Geräuschpegel hält sich in Grenzen. Die Maßen scheinen auf den ersten Blick recht klein, doch es passt deutlich mehr in den Kühlschrank, als gedacht. Mit dem Ablagegitter ist also noch ausreichend Platz vorhanden. Der Temperaturregel befindet sich allerdings auf der Rückseite, sodass dieser nicht einfach eingestellt werden kann. Eine Innenbeleuchtung gibt es nicht und manche Kunden würde eine Temperaturanzeige noch praktisch finden.

VorteileNachteile
  • Coca Cola Design
  • geräumig im Inneren
  • leiser Betrieb
  • mit Ablage
  • Temperaturregler auf der Rückseite
  • keine Innenbeleuchtung

Ratgeber: die Besonderheiten der Coca Cola Geräte

Der Coca Cola Kühlschrank scheint ein wahrer Klassiker bei Gastronomen oder Privathaushalten für den eigenen Partykeller. Doch nicht nur die professionellen Bistros und Restaurants haben die Chance auf ein solches Gerät. Viele Kühlschrankhersteller haben eigene Modelle auf dem Markt dank einer Kooperation mit der Marke. Meist handelt es sich dabei um Minikühlschränke oder Flaschenkühlschränke – ideal für leckere Getränke. Wir haben uns die Geräte genauer angeschaut und sind den Unterschieden auf den Grund gegangen.

Der echte Coca Cola Kühlschrank – ein Privileg für Gastronomen

Coca Cola besitzt auch eine eigene Linie an Kühlschränken. Diese ist jedoch nur dem Handel und der Gastronomie vorenthalten. Diese gehen einen speziellen Vertrag mit der Marke ein und bekommen einen entsprechend großen Kühlschrank in den Verkaufsraum oder ihr Lokal gestellt. Natürlich müssen dann auch die entsprechenden Getränke verkauft werden.

Privatpersonen können nicht direkt bei Coca Cola einkaufen und sich eines der beliebten Modelle ergattern. Sie müssen beispielsweise auf ein Gewinnspiel warten über die Webseite des Unternehmen oder beispielsweise die Facebook Fanpage. Darüber hinaus sind die Modelle bei Sammlern sehr beliebt und manchmal auf Flohmärkten oder ähnlichen Messen zu finden. Weitere Informationen dazu hat Coca Cola selbst in einer Antwort zu einer Leserfrage verfasst.

Das Design – stilecht mit Coca Cola Schriftzug

Zum wichtigsten Merkmal der Geräte gehört natürlich das Design. Coca Cola besitzt dabei einen typisch geschwungenen Schriftzug in Weiß, der sich auf einem roten Untergrund befindet. Die meisten Modelle sind also in der Farbe Rot gehalten und zeigen den Coca Cola Schriftzug auf der Seite oder auch auf der Glastür. Allein daran solltest du die Modelle gut erkennen. Abgerundet mit Kanten aus Silber oder ähnlichen Elementen ist der Look perfekt. Hier ist selbst das Retro-Design nicht weit. Wie wäre es mit einem Kühlschrank mit abgerundeten Ecken und einem auffällig verchromten Türgriff? Auch diese Modelle können ideal als Coca Cola Variante auf den Markt gebracht werden.

Noch auffälliger wird es im Stile einer echten Coladose. Hier haben sich manche Hersteller echte Gedanken gemacht und wahre Designerstücke auf den Markt gebracht. Wie wäre es beispielsweise mit dem Minikühlschrank von Mobicool oder EZetil? Sie sind als Dose gefertigt, komplett rund gestaltet und besitzt eine Tür an der Front. Dabei gibt es unterschiedliche Größen. Soll nur eine einzelne Dose gekühlt werden oder willst du mehrere Flaschen unterbringen? In jedem Fall ist das Design stilecht gehalten und ideal für die nächste Ausfahrt mit dem Auto oder für das Büro geeignet.

Hinweis
Derart kleine Minikühlschränke können meist mit 12 Volt oder 230 Volt angeschlossen werden und sind deutlich flexibler in den Einsatzbereichen.

Die Größen – Minikühlschrank bis Getränkekühlschrank

Während sich die Gastronomie eher auf die großen Getränkekühlschränke der Marke verlässt, gibt es für den Heimgebrauch eher Minikühlschränke. Sie sind im kompakten Format gehalten, leicht zu transportieren und können sogar mobil eingesetzt werden. Hierfür ist ein 12 Volt Anschluss recht praktisch. Allerdings solltest du bei diesen Modellen beachten, dass die Kühlleistung nicht immer so stark ausfällt. Hinweise dazu findest du in der Betriebsanleitung, denn manche Modelle kühlen nur bis zu 17 Grad im Vergleich zur Umgebungstemperatur. Dabei ist die Leistung also immer auch von der Umgebung abhängig.

Viel viele Flaschen letztlich eingestellt oder gelegt werden können, ist sehr unterschiedlich. Achte beim Kauf unbedingt auf die Höhe des Kühlschranks und wie hoch deine gewünschten Flaschen sind. Während manche Kunden eher Dosen kühlen oder kleine 0,33 Liter Flaschen, brauchen andere ein größeres Modell für 0,5 bis 1,0 Liter Flaschen. Jedoch nur die größeren Modelle mit verstellbaren Ablagen nehmen auch 1,5 Liter Flaschen auf.

Auf Energieeffizienz achten – manche Geräte mit hohem Verbrauch

Die Energieeffizienz ist bei den Minikühlschränken von Coca Cola ein heikles Thema. Auf jeden Fall solltest du bei der Auswahl des Modells immer einen Blick auf den Stromverbrauch werden. Manche Geräte sind hier recht sparsam und kaum zu merken, anderen verbrauchen für ihre kleine Größe eben doch relativ viel Strom. Wer den Kühlschrank länger in Betrieb hat oder dauerhaft Getränke kühlen möchte, braucht eine möglichst gute Energieeffizienzklasse A oder A+. Manche Modelle sind aber nur mit der Klasse B ausgestattet und verbrauchen über 150 kWh im Jahr.

Auch in der Gastronomie und im Verkauf spielt der Stromverbrauch eine Rolle. Die Kühlschränke sind deutlich größer und haben demnach auch einen höheren Verbrauch. Sie laufen täglich sollten deshalb die Stromkosten nicht zu sehr in die Höhe treiben.

Coca Cola Kühlschrank Vergleich – Modelle für den Heimgebrauch

Coca Cola bietet wie gesagt keine Kühlschränke im direkten Kundenverkauf an. Vielmehr bekommst du vielleicht die Chance, ein solches Modell auf einer Messe zu kaufen oder bei einem Gewinnspiel zu ergattern. Wir haben uns deshalb nicht das Sortiment der Marke angeschaut, sondern wollen dir die verschiedenen Hersteller einmal genauer beleuchten:

HerstellerBesonderheiten
Husky
  • kleine Kühlwürfel
  • Ablage im Inneren
  • 50 – 130 Liter Inhalt
  • 51 – 83 cm Höhe
  • Energieklasse A bis A+
  • wechselbarer Türanschlag
EZetil
  • Mini Kühlschränke
  • mit Kühl- und Warmhaltefunktion
  • im Coca Cola Dosen Design
  • Energieklasse A++
  • auch als Retro-Design möglich
  • mit 12 Volt Anschluss
Scan Domestic
  • Getränkekühlschränke
  • mit Edelstahl verziert
  • mit klassischem Coca Cola Schriftzug
  • freistehende Modelle
  • mit Einlegeboden
  • ca. 50 Liter Inhalt

Kundenbewertungen – Design ist wichtig

Die Kundenmeinungen sind beim Coca Cola Kühlschrank schwierig zusammenzufassen. Viele Nutzer ärgern sich natürlich, dass der Getränkehersteller die Modelle nicht an Privatpersonen im Verkauf hat. Hier musst du dich anderweitig kümmern und auf einen anderen Kühlschrankhersteller ausweichen. Allerdings sind die Ansprüche sehr unterschiedlich. In erster Linie geht es um das typische Design. Ob als Coladose geformt oder mit dem Schriftzug der Marke – hier muss es eindeutig um Coca Cola gehen. Vom Design her überzeugen fast alle Modelle. Ein großer Kritikpunkt ist die Lautstärke. Da es sich um Minikühlschränke handelt, werden diese gern im Büro oder Schlafzimmer verwendet, was bei einem lauten Brummen oder Gluckern nicht möglich ist. Achte also beim Kauf immer mit auf den Lautstärkepegel, der vom Hersteller angegeben ist. Darüber hinaus wünschen sich viele Kunden noch eine Beleuchtung. Während die größeren Modelle durchaus eine Beleuchtung besitzen, funktioniert das bei den keinen Minikühlschränken nicht. Allerdings ist der Innenraum nicht sehr groß und bleibt auch ohne Beleuchtung bei heller Umgebung überschaubar.

Einen weiteren Blick solltest du auf die Temperaturregelung werfen. Nicht alle Geräte sind mit einem Regler ausgestattet und bieten demnach nur eine Temperaturstufe. Der Regler sollte dann natürlich auch in erreichbarer Nähe angebracht sein und sich nicht an der Rückseite des Geräts befinden, wie es beim Modell von ScanDomestic der Fall ist. Handelt es sich um einen sehr kleinen Kühlschrank, braucht dieser unbedingt rutschfeste Füße. Andernfalls würde er sich beim Öffnen der Tür immer bewegen. Auch hier haben die Hersteller noch Nachholbedarf.

Das Unternehmen Coca Cola – bekannt seit 1929

Die Coca Cola Company ist ein Getränkehersteller aus den USA mit dem gleichnamigen beliebten Erfrischungsgetränk im Sortiment. Gegründet wurde das Unternehmen 1892 von Asa Griggs Candler in Atlanta. Heute gehört es zu den wichtigsten Marken in der Getränkeindustrie und macht jährlich einen Umsatz über 30 Milliarden USD. In Deutschland ist die Coca-Cola seit dem 8. April 1929 bekannt und konnte sich als Marke etablieren. Das Merchandising des Unternehmens ist relativ umfassend, sodass es viele Produkte mit dem Logo zu kaufen gibt. In den 90er und 2000er Jahren waren selbst große Coca Cola Läden mit sämtlichen Merchandise bekannt. Einige Kühlschrankhersteller haben sich diesem Hype angeschlossen und eigene Produkte in Kooperation entwickelt.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wie viel kostet ein Coca Cola Kühlschrank?
  • Die kleinen Modelle sind bereits ab 100 – 150 Euro zu haben. Allerdings gibt es hier nicht viel Volumen im Innenraum.
  • Gängige Minikühlschränke mit Ablage kosten 150 – 200 Euro, beispielsweise der Husky CoolCube.
  • Größere Coca Cola Kühlschränke kosten über 300 Euro und mehr für den privaten Gebrauch.
Wo kann man einen Coca Cola Kühlschrank kaufen?
  • Viele Angebote gibt es im Onlinehandel, beispielsweise über Amazon.
  • Teilweise sind die Modelle auch in Fachmärkten zu finden, wie Saturn, Media Markt oder Metro.
  • Oder du kaufst Modelle gebraucht aus der Gastronomie oder bei Ebay.

Stiftung Warentest & Ökotest 2020

MagazinLink
Stiftung Warentest
Ökotest
nach oben