Cookies

Cookie-Nutzung

Amica Kühlschrank – spezielle Retro-Designs im Sortiment

Die Amica Kühlschränke zeigen sich preiswert in allen Bauformen. Zusätzlich will der Hersteller mit polnischem Hauptsitz bei den Sonderfunktionen und mit einem geringen Energieverbrauch überzeugen. Dabei gibt es nicht nur Einbaumodelle, sondern spezielle Serien im Retro-Look. Doch schneidet auch die verbaute Technik in den Tests gut ab? Wir schauen uns die Amica Kühlschränke im folgenden Ratgeber etwas genauer an.
Besonderheiten
  • seitliche LED Beleuchtung
  • gute Energieeffizienz
  • ausgefallene Design
  • verstellbare Ablagen
  • leistungsstarkes Gefrieren

Amica Kühlschränke Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Amica Kühlschränke sind eher im niedrigen Preissegment zu finden. Hier bekommst du für einen günstigen Preis sehr viel Volumen, einen Gefrierbereich und trotzdem eine gute Energieeffizienz.
  • Nahezu alle Bauformen und Typen sind im Sortiment zu finden – ob ein Vollraumkühlschrank oder eine praktische Kühlgefrierkombination. Darüber hinaus entscheidest du dich zwischen Einbaugeräten und freistehenden Modellen.
  • Besonderes Aufsehen erregt Amica mit der Retro-Serie. Die Kühlschränke sind mit abgerundeten Ecken, einem auffälligen Griff an der Front und in verschiedenen knalligen Farben zu bekommen: ganz im Stile der 50er Jahre.

Amica KGC 15632T Retro-Kühlschrank

Amica KGC 15632T Retro-Kühlschrank
Besonderheiten
  • Kühlteil: 168 L
  • Gefrierteil: 45 L
  • Energieklasse A++
  • Geräuschwert 40 dB
  • Farbe: Blau
438,89 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit diesem Kühlschrank holst du dir den Stil der 50er Jahre in deine Küche. Amica setzt dabei auf ein helles Blau und ein ganz besonderes Design. Der freistehende Kühlschrank besitzt abgerundete Ecken und zwei große Griffe in Edelstahl-Optik auf der Front. Zierleisten im gleichen Design und ein auffälliger Schriftzug komplettieren den Stil. Hinter den zwei Türen verbergen sich ein großer Gefrierbereich und ein Kühlbereich. Dank der Energieeffizienzklasse A++ zeigt sich das Modell recht sparsam. Mit einer Breite von 55 cm kann schnell eine Nische in der Küche gefunden werden. Hier solltest du nur auf den Öffnungswinkel der Tür achten und darfst das Modell nicht zu sehr in eine Ecke schieben. Der Türanschlag ist wechselbar und der Geräuschpegel liegt bei 40 dB.
Die Kunden schwärmen in erster Linie von einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Im Vergleich zu anderen Retromodellen bezahlst du hier wirklich recht wenig. Das Design ist auffällig und macht den Kühlschrank zum Hingucker in deiner Küche. Auch von der Verarbeitung her sind die Nutzer zufrieden. Nur die Abdichtung des Gefrierfachs scheint etwas mangelhaft zu sein. Trotzdem kannst du dich auf eine zuverlässige Kühlung verlassen.

Vorteile Nachteile
  • niedriger Verbrauch
  • Retro Look
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einfach aufgestellt
  • Dichtungen mangelhaft

Amica KGC 15478 E

Amica KGC 15478 E
Besonderheiten
  • Edelstahl-Look
  • Nutzinhalt 230 Liter
  • Geräuschwert: 38 dB
  • Breite: 55 cm
  • Energieklasse A++
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Kühl-Gefrier-Kombination zeigt sich solide und robust. Du bekommst im inneren drei verstellbare Ablageflächen aus Glas sowie eine Gemüseschublade. Der Gefrierteil befindet sich mit seinen drei Schubladen direkt darunter. Du brauchst dich also für den Kühlbereich nicht immer zu bücken. Beide Abteile besitzen ihre eigene Tür, teilweise mit zusätzlichen Ablagen für Getränke. Die Optik erinnert an modernen Edelstahl und kann zu verschiedenen Küchenstilen kombiniert werden. Der Geräuschpegel liegt mit 38 dB im mittleren aber angenehmen Bereich. Insgesamt verlässt du dich auf einen Nutzinhalt von 230 Litern bei einer guten und sparsamen Energieklasse.
Aus Sicht der Kunden gibt es überwiegend positive Meinungen. Der Kühlschrank lässt sich schnell aufstellen und bietet eine gute Leistung. Die gluckernden Geräusche sind zwar hörbar, aber nicht störend. Der Innenraum wirkt dafür deutlich kleiner, als die Kunden ihn erwartet hätten. Zudem vermitteln die Schubladen aus Kunststoff keinen so hochwertigen Eindruck. Du solltest aber den günstigen Anschaffungspreis im Hinterkopf behalten. Der Türanschlag lässt sich umbauen, was jedoch etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Vorteile Nachteile
  • günstiger Preis
  • moderner Look
  • einfaches Aufstellen
  • verstellbare Ablagen
  • hörbare Geräusche
  • Verarbeitung nicht sehr hochwertig

Amica EKS 16171

Amica EKS 16171
Besonderheiten
  • Einbaukühlschrank
  • Nische: 87,5 cm
  • Kühlteil 105 Liter
  • Gefrierteil 17 Liter
  • wechselbarer Türanschlag
244,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der kompakte Einbaukühlschrank von Amica ist für kleinere Haushalte geeignet. Er passt optimal in eine Nischenhöhe von 87,5 cm und kann direkt im Küchenschrank verbaut werden. Entscheide selbst, welchen Türanschlag du wählst. Neben einem angemessenen Kühlteil für zwei Personen ist nur ein kleines Gefrierfach mit 17 Litern zu finden. Es besitzt jedoch die Einstufung der 4 Sterne und ist zur längeren Lagerung geeignet. Im Inneren überzeugt das Modell mit höhenverstellbaren Ablagen, einem Gemüsefach und einer einfachen Temperaturregelung. Eine Besonderheit stellt die antibakterielle Beschichtung dar, um den hygienischen Ansprüchen gerecht zu werden. Dank der Energieklasse A++ zeigt sich der Kühlschrank zusätzlich zum günstigen Kaufpreis noch sparsam im Energieverbrauch.
Der Einbaukühlschrank lässt sich leicht montieren, sogar mit Wechsel des Türanschlags. Die Kunden sind darüber hinaus von der Leistung und natürlich dem günstigen Preis beeindruckt. Der Betrieb ist deutlich hörbar, wird aber durch den Einbau in den Küchenschrank etwas gedämpft. Das Volumen ist nur für kleine Haushalte geeignet und der Gefrierbereich deutlich beschränkt.

Vorteile Nachteile
  • einfache Montage
  • Türanschlag wechselbar
  • Volumen ausreichend
  • Leistung zufriedenstellend
  • Betrieb deutlich hörbar

Funktionen der Amica Kühlschränke – NoFrost und Frischezone

Das Amica Sortiment ist auf den ersten Blick recht umfangreich. Nahezu alle Bautypen wurden hier berücksichtigt. Das Angebot teilt sich also in Einbaugeräte und freistehende Kühlschränke. Zudem wählst du zwischen Modellen mit einem Gefrierbereich oder einem Vollraumkühlschrank. Sind die Maße und Aufstellmöglichkeiten geklärt, solltest du dich dem Design und auch den Sonderfunktionen widmen. Das Unternehmen bietet einigen Komfort in Sachen Reinigung, NoFrost oder auch Frische. Darüber hinaus zeugen die Amica Kühlschränke von einer einfachen Steuerung, eine akzeptablen Leistung und natürlich einem günstigen Kaufpreis. Von Standardgeräten bin hin zu formschönen Retro-Modelle ist alles im Sortiment zu finden. Mit den folgenden Highlights wollen wir dir einen kleinen Überblick verschaffen und dir vielleicht die Auswahl erleichtern.

Frische und Hygiene – die modernen Kühlsysteme

Meist haben nur die Kühlgeräte mit einer sehr umfangreichen Ausstattung etwas im Bereich Frische und Hygiene zu bieten:

No Frost

Dazu gehört zunächst das NoFrost-System. Die Innenwände setzen keinen Frost mehr an, erleichtern dir die Reinigung und verhindern das manuelle Abtauen. Das bringt dir nicht nur mehr Komfort, sondern auch einen geringen Energiebedarf mit sich. Selbst manche Gefrierbereiche tauen sich automatisch ab und verhindern das Ansetzen von Frost und Eis.

Superkühlen

Diese Funktion hebt die Leistung für einen bestimmen Zeitraum an, um frische Lebensmittel sofort auf eine angenehme Temperatur zu bringen. Dadurch erhöht sich ihre Haltbarkeit und gerade empfindliches Gemüse oder Obst bleiben länger Frisch. Dieser Punkt bringt uns gleich zum nächsten Highlight.

Fresh Zone

Statt einer normalen Gemüseschublade gibt es hier eine Kaltlagerzone. Sie deckt den Temperaturbereich zwischen 0 und 3 °C ab und ist ideal für Gemüse, Obst, Fleisch oder Fisch geeignet. Bei den niedrigen Temperaturen bleiben Vitamine und Nährstoffe sowie Aromen besser erhalten und du kannst die Lebensmittel länger lagern.

Antibakterielle Beschichtung

Manche Modelle sind mit einer antibakteriellen Beschichtung versehen. So haben Bakterien und Keime keine Chance und dir wird die Reinigung erleichtert. Hier steht die Hygiene m Vordergrund.

Glas Line Ablagen – in der Höhe verstellbar

Die Aufteilung des Innenraums kann individuell erfolgen mithilfe des Ablagesystems. Die meisten Amica Kühlschränke verfügen über höhenverstellbare Ablagen. Sie bestehen aus Sicherheitsglas und sind häufig mit einer kleinen Kante verziert. Das wirkt nicht nur modern, sondern bringt durch das transparente Design mehr Licht in die unteren Bereiche. Zusätzlich gibt es Gemüseschubladen, die jedoch nicht immer eine Frischezone haben. Zur weiteren Aufteilung helfen das Eiertablett oder die Flaschenablage. Auch der Gefrierbereich ist mit großen Schubladen ausgestattet, die sich beladen noch leicht nach vorn ziehen lassen. Schwere Getränkeflaschen lagerst du sicher in der Türablage. Diese ist so konzipiert, dass die Flaschen auch beim Öffnen der Tür nicht umkippen.

Hinweis
Eine Besonderheit ist die LED Lichtsäule an der Rückwand mancher Geräte. So dringt das Licht auch bis in die unteren Schubladen vor und verschafft dir einen guten Überblick.

Weitere Extras – Alarmfunktion und Urlaubsmodus

Die meisten Amica Kühlschränke besitzen nur eine Grundausstattung. Hier musst du auf spezielle Extras verzichten. Willst du jedoch das komplette Paket, so kannst du dich auf weitere Vorteile freuen. Dazu gehören:

Elektronische Bedienung

Wie wäre es mit einem großen elektronischen Display, auf dem du die Temperatur steuerst und stets überwachsen kannst? So hast Du die Kühlfunktion immer im Blick.

Höhenverstellbare Füße

Um den Kühlschrank besser ausrichten zu können, besitzt er höhenverstellbare Füße an der Front. Das betrifft natürlich überwiegend die Standgeräte für den Unterbau und die freistehenden Modelle.

AirSystem

Die modernen Geräte sind mit einer Umluftkühlung ausgestattet. Somit ergibt sich die gleiche Temperatur in allen Kühlbereichen. Nur die Frischezonen sind davon ausgenommen.

Alarmfunktionen

Bei einer zu hohen Temperatur im Kühlschrank, wird ein Alarm in Gang gesetzt. Das geschieht beispielsweise, wenn die Tür zu lange offen steht und soll vor einem zu hohen Energieverbrauch schützen.

Urlaubsmodus

Einige der Modelle kannst du über einen längeren Zeitraum in den Urlaubsmodus versetzen. Da die Kühlschranktür nicht geöffnet wird, fährt das Gerät die Leistung runter und verbrauch nicht weniger Strom. Gleichzeitig kannst du die Temperatur für die Lagerung der Lebensmittel etwas anheben.

Retro Design – mit abgerundeten Ecken

In Sachen Design hat sich Amica etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die Einbaugeräte kommen in einem schlichten Weiß. Darüber hinaus gibt es Standgeräte, die einen modernen Edelstahl Look verfolgen. Deutlich auffälliger ist jedoch die Retro Serie des Herstellers. Hier bekommst du einen Kühlschrank im Stil der 50er Jahre. Die Ecken sind abgerundet, der große Metallgriff auf der Front fällt auf und du hast die Wahl zwischen vielen knalligen Farben. Im Inneren ist natürlich moderne Technik verbaut, sodass du dich auf Komfort und einen geringen Energieverbrauch verlassen kannst.

Amica Kühlschrank im Vergleich – von Einbau bis Retro alles dabei

Amica hat für einen Hersteller im niedrigen Preissegment ein rechts großes Sortiment. Kühl-Gefrier-Kombinationen als auch Einbaugeräte und unterbaufähige Kühlschränke sind hier zu finden. Mit der Schlepptürtechnik lässt die sie einfach hinter der Möbelfront verschwinden. Von der Ausstattung sind viele Modelle eher schlicht gehalten. Nur bei einigen großen Geräten kannst du dich auf echten Komfort verlassen. Anbei stellen wir dir einige der Kundenlieblinge vor:

Serie/Modell Besonderheiten
VKS 15780 E
  • Vollraum-Kühlschrank
  • Edelstahloptik
  • mit Displaysteuerung
  • Energieklasse A++
  • helle LED Lichtleisten
  • Frischezone
EKSS 361200
  • Einbaukühlschrank
  • seitliche Beleuchtung
  • mit Gefrierteil
  • Abtauen manuell
  • Nutzinhalt 140 Liter
  • Glasablagen
KS 361 110 E
  • Energieklasse A++
  • Nutzinhalt 106 Liter
  • mit Gefrierfach
  • höhenverstellbare Ablagen
  • Edelstahloptik
  • 85 cm Höhe
VKSR 354 150 R
  • Vollraumkühlschrank
  • Retro Look in Rot
  • Energieklasse A++
  • 144 cm Höhe
  • LED Beleuchtung
  • automatisches Abtauen

Weitere Amica Geräte für den Haushalt – günstig und solide

Ob eleganter Purist oder formschöner Klassiker – Amica weiß seine Kunden mit Design und Funktion zu überzeugen. Das betrifft jedoch nicht nur die Kühlgeräte. Auch große Gefrierschränke und Gefriertruhen können deine Küche vervollständigen. Darüber hinaus gibt es edle Weinkühlschränke für echte Kenner. Im Sortiment des Herstellers sind noch weitere Haushaltsgeräte zu finden. Auch hier steht Energieeffizienz gepaart mit einem günstigen Preis und solider Leistung im Vordergrund. Im Sortiment zu finden sind:

  • Inselhauben, Deckenlüfter
  • Waschmaschinen
  • Kochfelder
  • Mikrowellen
  • Einbau-Herd-Sets
  • Standherde
  • Geschirrspüler

Test und Meinungen: kleiner Preis ist nicht alles

Die Kunden sind überwiegend mit den Produkten von Amica zufrieden. Natürlich lockt im ersten Moment der günstige Preis. Große Kühl-Gefrier-Kombinationen können für unter 400 Euro erworben werden. Noch dazu zeugen die Modelle von einer soliden Verarbeitung und bieten wichtige Grundfunktionen. Eine Sonderausstattung und mehr Komfort sind jedoch nur bei Einzelstücken zu finden. Eine beliebte Sparte decken die Retro Modelle ab mit ihrem speziellen Look. Nachteile gibt es bei der deutlich hörbaren Lautstärke. Dafür besitzen die modernen Geräte alle eine gute Energieklasse und sind sparsam im Verbrauch.

Die Experten und Testberichte siedeln die Amica Kühlschränke eher im mittleren Durchschnitt an. Hier vergab das ATM Testmagazin in der Ausgabe 08/2019 das Urteil „gut“ an die Kühl-Gefrier-Kombination KGC 15494 E. Auch Stiftung Warentest hatte schon die kleineren Modelle im Fokus. Besonders bei der Leistung gab es immer wieder Abstriche.

Unternehmen Amica – mit polnischem Hauptsitz

Amica ist ein Unternehmen aus Polen mit Sitz in Wronki. Gegründet wurde es nach dem Krieg im Jahr 1945. Seit den 90er Jahren ist es auch an der Börse notiert. In den Anfangsjahren drehte sich alles noch um Agrarmaschinen. Später kamen Backöfen und Elektroherde zur Produktsparte dazu. Kühlgeräte sind erst seit 1994 unter dem Namen Amica zu finden. Ziel ist es, einen günstigen Preis und dennoch einen guten Leistungsumfang zu bieten. Die Produktion der Geräte obliegt jedoch nicht mehr dem Unternehmen selbst. Im Dezember 2009 ging die Fertigung der Kühlschränke nach Korea an Samsung und wurde verkauft. Auch andere Hersteller aus der Türkei oder China kaufen seither Kühlschrankmodelle der Marke Amica ein.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wo wird der Amica Kühlschrank hergestellt?
  • Die Produktsparte der Kühlschränke besitzt Amica nicht mehr selbst.
  • Die Produktion wurde an den koreanischen Konzern Samsung abgegeben.
Wer steckt hinter dem Amica Kühlschrank?
  • Amica hat seinen Sitz in Polen und ist ein eigenständiges Unternehmen.
  • Einzelne Produktsparten wurden aber bereits verkauft, laufen dennoch unter der Marke Amica.
Wie lange muss ich den Kühlschrank stehen lassen?
  • Nach dem Transport solltest du einen Amica Kühlschrank etwa 12 bis 24 Stunden stehen lassen.
  • So sammelt sich das Kühlmittel wieder an der richtigen Stelle und der Betrieb lässt sich sicher starten.

Weiterführendes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben