Cookies

Cookie-Nutzung

Kühlschrank Geruch entfernen – diese Mittel helfen

Lebensmittel verfügen über einen Eigengeruch, der sich insbesondere bei einer offenen Lagerung der Lebensmittel dauerhaft im Kühlschrank beziehungsweise den Kunststoffteilen festsetzen kann. Oft ist die erste Maßnahme eine gründliche Reinigung, doch nicht immer verschwinden mit dieser auch Gerüche dauerhaft. Weitere Hausmittel können dann dazu beitragen, unangenehme Gerüche zu binden.
Besonderheiten
  • gründlich reinigen
  • Hausmittel nutzen
  • Feuchtigkeit vermeiden
  • Dichtungen säubern
  • Ordnung halten
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die beste Sofortmaßnahme gegen unangenehme Gerüche im Kühlschrank ist zweifelsohne eine gründliche Reinigung mit Essig.
  • Für die dauerhafte Verhinderung von Gerüchen gibt es eine ganze Reihe von Hausmitteln, die Gerüche binden.
  • Zudem ist es wichtig, Ordnung im Kühlschrank zu halten, um zu verhindern, dass Lebensmittel verderben und unangenehm riechen.

Kühlschrank richtig reinigen

Die erste Sofortmaßnahme, wenn der Kühlschrank stinkt, ist eine gründliche Reinigung. Dazu räumst du ihn zunächst komplett aus und entfernst alle beweglichen Teile. Anschließend lässt sich der Innenraum einfach mit etwas Essig gründlich auswischen. Der Essig wirkt nicht nur desinfizierend, sondern bindet gleichzeitig auch unangenehme Gerüche.

Auf die gleiche Weise reinigst du alle herausgenommenen Teile.

Besonders wichtig ist anschließend auch die Reinigung des Ablaufs. Ist dieser verstopft, bildet sich schnell eine Pfütze unter dem Gemüsefach. Das Wasser begünstigt die Bildung von Keimen, Bakterien und Schimmel. Das Ablaufloch lässt sich gut mit einem Wattestäbchen oder Zahnstocher von Verschmutzungen befreien.

Auch in den Gummidichtungen sammelt sich schnell Schmutz. Reinige diese ebenfalls gründlich mit einem sanften Mittel.

Hausmittel gegen Geruch im Kühlschrank

Kunststoff hat die Eigenschaft, Gerüche auf Dauer anzunehmen – und damit eventuell auch nach der Reinigung zu riechen. Um eine Geruchsbildung auf Dauer zu verhindern, helfen einige Hausmittel, die du einfach im Kühlschrank platzieren kannst.

  • eine Tasse gemahlener Kaffee nimmt Gerüche auf
  • eine kleine Tasse Essigessenz verhindert die Geruchsbildung, ist allerdings durch seinen Eigengeruch etwas gewöhnungsbedürftig
  • ein bis zwei Packungen Backpulver verhindern vor allem säuerliche Obstgerüche
  • Zitronensaft sorgt für einen frischen Geruch, muss allerdings alle 2-3 Tage ausgewechselt werden
  • ca. 50 g Natron in einer Tasse binden unangenehme Gerüche
  • einige Scheiben Kartoffeln auf einem Teller verhindern Gestank
  • ein halbierter Apfel sorgt für einen frischen Geruch
  • für einen besonders gut Duft sorgen Vanillestangen

Der Kühlschrank stinkt außen – meist ist ein technischer Defekt die Ursache

Stinkt der Kühlschrank nicht im Innenraum, sondern von außen, dann ist meist ein technischer Defekt die Ursache. Eine Möglichkeit ist z. B. ein Leck in der Kühlleitung, sodass Gas ausströmt und um den Kühlschrank eine unangenehme Duftwolke bildet. Der Nachteil: Die Kühlleistung nimmt gleichzeitig ab und lässt irgendwann vollständig nach.

Ist über die Ablaufrinne nicht nur Wasser in die Auffangschale an der Geräterückseite gelangt, kann sich während des Verdunstungsprozesses ebenfalls ein unangenehmer Duft bilden. Reinige die Schale einfach mit etwas Essig.

Geruch im Kühlschrank durch verdorbenes Essen

Eine Hauptursache für unangenehme Gerüche im Kühlschrank kann auch eine verdorbene Speise sein. Hier hilft es, den Kühlschrank regelmäßig auszusortieren beziehungsweise direkt so ordentlich einzuräumen, dass du stets den Überblick behältst.

Im Obst- und Gemüsefach sollten Lebensmittel auf einem Gitter gelagert werden. Das verhindert, dass sich am Boden Feuchtigkeit ansammelt, die schnell zur Schimmelbildung – und damit zu unangenehmen Gerüchen führt.

Auch Verpackungen können zum Kühlschrank Geruch führen

Nicht zu unterschätzen ist der Eigengeruch von Verpackungen. Gerade Pappkartons wie z. B. Eierverpackungen nehmen Gerüche von anderen Lebensmitteln an und können für die Verbreitung von Gerüchen werden. Entferne die Umverpackungen damit soweit es geht, bevor du Lebensmittel im Kühlschrank lagerst.

Bereits offene Lebensmittel sind in einer gut verschlossenen Tupperdose gut aufgehoben, um keine strengen Gerüche an die Umgebung abzugeben.

Weiterführende Links

Dieses Video zeigt dir fünf Hausmittel, um unangenehme Gerüche im Kühlschrank schnell wieder loszuwerden:

Hier erfährst du, wie du den Kühlschrank richtig reinigst, um unangenehme Gerüche zu beseitigen:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben